Testpflicht für Reiserückkehrer: Das ist jetzt wichtig zu wissen

Neue Maßnahmen der Bundesregierung ab 1. August

Nachdem immer mehr Reiserückkehrer das Coronavirus mit nach Deutschland bringen und die Zahl der Infizierten wieder steigt, besteht ab dem 1. August eine Testpflicht für alle Ungeimpften – diese müssen die Tests nun selbst bezahlen. Lesen Sie hier die Details!

Testpflicht: Welche Regelungen jetzt für Reiserückkehrer gelten

Alle Reiserückkehrer ab 12 Jahren müssen ab dem 1. August einen Nachweis über die vollständige Impfung, Genesung oder einen negativen Coronatest vorweisen. Der Coronatest muss ab Anfang August von den Urlaubern selbst bezahlt werden und noch im Urlaubsland gemacht werden. Diese Regelung betrifft nicht nur Urlauber, die mit dem Flugzeug reisen, sondern auch alle, die mit dem Zug, Bus oder Auto reisen.

8 Anzeichen, dass Sie bereits Corona hatten

Rückreise nach Deutschland: Was Sie über Einreisebestimmungen wissen müssen

Urlauber, die nicht oder nicht vollständig geimpft sind, müssen einen negativen Test vorweisen. Dieser muss auf eigene Kosten VOR der Rückreise nach Deutschland gemacht werden, also noch im jeweiligen Urlaubsland. Der Negativtest muss am Flughafen vorgezeigt werden. Im Individualverkehr mit Bus, Bahn oder Auto werden Stichproben genommen. Für alle Urlauber gilt: Sie müssen eine digitale Einreiseanmeldung ausfüllen.

Was Geimpfte und Genesene wissen müssen

Um zu vermeiden, dass sich nach Delta weitere Corona-Mutanten in Deutschland ausbreiten, müssen auch Genesene und vollständig Geimpfte einen negativen Test vorweisen, wenn sie in einem Virusvariantengebiet Urlaub gemacht haben. Haben beide Gruppen Urlaub in einem Hochrisikogebiet Urlaub gemacht, müssen sie KEINEN Negativtest vorlegen.

Quarantänepflicht

Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss nach der Einreise aus einem Hochrisikogebiet zehn Tage in Quarantäne gehen. Nach fünf Tagen kann man diese aber mit einem negativen Coronatest beenden. Für Kinder unter 12 Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen. Wenn die gleiche Personengruppe Urlaub in einem Virusvariantengebiet gemacht hat, gilt eine Quarantänezeit von 14 Tagen. 

Corona-Impfung: Kann Alkohol die Wirkung mindern?