Natürliches Wohnkonzept mit Wohlfühlfaktor: Natural Living

Natürliches Wohnkonzept mit Wohlfühlfaktor: Natural Living

Der Natural-Living-Style beschreibt einen Wohntrend, der gerade in puncto Nachhaltigkeit absolut überzeugt. Dieses Einrichtungskonzept ist zeitlos, stilvoll und lässt sich mühelos umsetzen. Natürliche Materialien und Farben, unbehandeltes Holz, viele Pflanzen – die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos und können in jedem einzelnen Raum individuell zum Einsatz kommen.

© Unsplash/Spacejoy

Was genau ist Natural Living?

Bei diesem Wohntrend geht es darum, die Natur mit möglichst vielen Fassetten ins eigene Zuhause zu holen. Das Ziel: Eine entspannender, ruhiger Einrichtungsstil, der sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche ziehen kann. Im Mittelpunkt stehen nicht nur Werkstücke aus unbehandeltem Holz, sondern viele weitere natürliche Materialien, darunter beispielsweise Bambus, Jute, Wolle, Baumwolle und auch Wohnaccessoires aus Stein.

Die Farbpalette ist breit gefächert und reicht von Cremeweiß über Beige und alle denkbaren Braun-Schattierungen bis hin zu dunklem Blattgrün und sattem Mohnrot. So entstehen wunderbare Optionen für kraftvolle Akzente.

Holz als Basics für Möbel und Accessoires

Zu den wichtigsten Elementen des angesagten Einrichtungskonzeptes zählen unbehandelte Holzmöbel. Tische, Stühle, Regale und Schränke mit noch erkennbarer Maserung sind selbst in Serienfertigung echte Unikate und werten den jeweiligen Raum wunderbar auf. Kein Baum ist wie der andere!

Ebenso einzigartig sind naturbelassene Wohnaccessoires aus massivem Holz. Skulpturen aus Treibholz, Deko-Säulen und Deko-Schalen, Bilderrahmen oder Wandgarderoben vervollständigen die Naturoptik auf besonders gelungene Weise.

Übrigens: Für den naturnahen Lifestyle sind Holzarten aus nachhaltiger Forstwirtschaft am besten geeignet, aber auch recyceltes Teakholz stellt eine umweltfreundliche Lösung dar.

Naturfasern: der raue Charme der Natur

Fasern natürlichen Ursprungs können in der Regel ohne chemische oder andere Behandlung direkt weiterverarbeitet werden. Sie sind robust und ursprünglich und vielseitig verwendbar.

Körbe aus Seegras oder Rattan zum Beispiel eignen sich hervorragend zum Aufbewahren und Sortieren, aber auch als Pflanzbehälter. Teppiche aus Jute, Sisal oder Hanf sind reißfest, schmutzabweisend und antistatisch und erleben derzeit ein tolles Comeback. Auch Teppiche, Taschen und Körbe lassen sich daraus fertigen.

Baumwolle und Leinen sollten ebenfalls nicht fehlen. Sie sind überall dort zu finden, wo weiche und robuste Stoffe gebraucht werden: Baumwolle für Decken und Kissen, Handtücher und Teppiche; Leinen für Tischdecken, Tischläufer und Servietten.

Langlebig, leichtgewichtig, stabil: Rattan als überzeugender Allrounder

Nicht nur Körbe, sondern auch Möbelstücke, Sitzflächen für Stühle oder Kommoden-Verkleidungen werden aus diesem wunderschönen, nachhaltigen Werkstoff gefertigt. Der Ursprung des schnell wachsenden Produkts aus der Natur ist die Rotangpalme beziehungsweise Rattanpalme, die im Osten Asiens zu Hause ist. Die Flechtkunst ist jahrhundertealt – echte Traditionsarbeit für den naturnahen Lifestyle. Bei modernen Rattanmöbeln werden auch gerne weitere Werkstoffe verarbeitet. So können die Stuhlbeine zum Beispiel auch aus schlichtem Metall sein oder das Mobiliar wird mit Holzarmlehnen optisch aufgepeppt.

Natürliche Looks für Fenster: Leinenvorhänge & Holzjalousien

Am Fenster lässt sich der authentische Naturstil ebenfalls überraschend mühelos umsetzen. Vorhänge und Gardinen in naturnahen Nuancen und in rustikaler Leinen-Optik passen ebenso gut dazu wie Holzjalousien mit verschiedenen Strukturierungen. Der innenliegende Sicht- und Sonnenschutz mit horizontalen Lamellen besteht aus robustem Echtholz in unterschiedlichen Farbabstufungen wie beispielsweise Hellbraun, Walnuss oder Olive mit ganz leichter oder auch stärkerer Maserung. Aus einem nachwachsenden Rohstoff gefertigt, sind Holzjalousien geradezu prädestiniert für den neuen Natur-Lifestyle.

Grünpflanzen und Trockenblumen: Das perfekte Team

Die Farbpalette des Natural Living besteht hauptsächlich aus hellen Erdtönen, grauen Nuancen und unterschiedlichen, gebrochenen Weiß-Koloriten. Kräftige Farbtupfer, wie sie auch in der Natur vorkommen, bringen Dynamik in den angesagten Wohntrend, zum Beispiel einzelne in Grün gestrichene Wände. Großblättrige Grünpflanzen sorgen ebenfalls nicht nur für farbenfreudige Abwechslung im Raum, sondern tragen auch zu einem gesunden Raumklima bei. Ziergräser und Trockenblumen harmonieren ebenfalls mit dem Naturstil. Als ansprechende und langlebige Dekoration entsprechen sie dem nachhaltigen Wohnkonzept perfekt.

Lade weitere Inhalte ...