Wasserhahn reparieren - so geht's

Plopp, plopp, plopp – das kann auf Dauer ganz schön nervig werden und Geld kosten

Wasserhahn reparieren leicht gemacht! Echt lästig, wenn es ständig aus dem Hahn tropft. Und was für eine Wasser-Verschwendung! Doch in der Regel ist dann nur eine Dichtung defekt – und die können wir ganz einfach selbst austauschen. Hier verraten wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie ganz einfach selbst Ihren Wasserhahn reparieren.

1. Schritt 

Das Leitungsventil oder die Eckventile unter dem Wasch- bzw. Spülbecken schließen. Am besten auch immer einen Lappen bereithalten, falls beim Wasserhahn reparieren Wasser ausläuft.

2. Schritt 

Den Griff vom Wasserhahn abziehen und mit einem Schraubenschlüssel das Ventiloberteil lösen. Am unteren Ende befindet sich die Dichtung in einer Messingform. Um sie auszubauen, muss je nach Modell evtl. noch eine Schraube entfernt werden.

3. Schritt 

Dichtung herausnehmen und von Kalk und Schmutz befreien. Falls nötig, auch das Ventil von Kalkresten entfernen, am besten mit einem speziellen Kalklöser vom Baumarkt.

4. Schritt 

Eine neue passende Dichtung einsetzen (im Baumarkt besorgen, die alte als Muster mitnehmen) und alles wieder zusammensetzen. Beim Zusammenbau die Gewinde mit etwas Hahnfett (aus dem Baumarkt) einreiben, dann bleiben sie geschmeidig.

5. Schritt 

Extra-Tipp: Wenn der Wasserhahn feststeckt, Sprudelwasser darübergießen. Die Kohlensäure löst Rost. Nach 10 Min. Vorsichtig mit Gummihammer gegen den Hahngriff schlagen, bis er sich wieder aufdrehen lässt.