Aktuelle Fernseher: Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Aktuelle Fernseher: Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Aktuelle Fernseher können viel – doch was genau ist wegen umständlicher Fachbegriffe nicht immer leicht verständlich. Wir erklären die wichtigsten Abkürzungen und erläutern, welche Ausstattung wirklich sinnvoll ist. 

© fotolia
High Dynamic Range, Ultra-HD, HD? — Was brauche ich wirklich?

Was bedeutet der Begriff HDR auf den Modellen?
HDR steht für High Dynamic Range. Es sorgt für stärkeren Kontrast, mehr Detailreichtum und brillantere, lebensechtere Farben – denn Geräte mit dieser Technik können rund eine Milliarde Farbtöne darstellen. Sogar feinste Farbnuancen werden dadurch sichtbar. Fernseher, die festgelegte Standards in Bezug auf Auflösung, Farbtiefe und HDR erfüllen, tragen das Gütesiegel Ultra HD Premium. Tipp: Beim Kauf bedenken, dass HDR immer weiterentwickelt wird. Am weitesten fortgeschritten ist aktuell das so genannte Dolby Vision, das noch bessere Sehergebnisse liefert.

Ultra-HD-Fernsehen – was verbirgt sich dahinter?
Abgekürzt wird es mit UHD. Dahinter steckt eine Superauflösung von acht Millionen Pixeln – viermal so viel wie bei klassischen HD-Fernsehern. Das klingt nach einer großen Qualitätssteigerung, doch Tests von Stiftung Warentest haben gezeigt, dass die größere Detailfülle der UHD-Bilder, die aktuelle Fernseher mitunter haben, aus einem typischen Sehabstand von nicht einmal jedem Zweiten erkannt wird. Auch die noch sehr teure OLED-Technologie bringt derzeit kaum Vorteile. Hier lohnt sich abwarten. 

Was sagen Größe und Preis über die Qualität aus?
Stiftung Warentest hat unterschiedliche Geräte getestet und kommt zu dem Schluss: Mit 55-Zoll-Modellen, also einer Bildschirmdiagonale von 140 Zentimetern, und bei Preisen um 1.000 Euro bekommt man sehr gute Fernseher mit toller Bildqualität und auch gutem Klang. In vielen kleineren Geräten wird hingegen nur noch mittelmäßige Technik eingebaut — selbst bei aktuellen Fernsehern.

Welche Kriterien sollte ich im Laden überprüfen?
Wenn Sie ein paar Modelle ins Auge gefasst haben, können Sie die Bild- und Tonqualität beim Händler vergleichen. Bitten Sie dort darum, dass Ihnen nicht einfach ein Standard-Demo-Filmchen vorgespielt wird, sondern fragen Sie nach normalen TV-Sendungen, zum Beispiel den Nachrichten. Hat der Sprecher eine natürliche Gesichtsfarbe? Sind eingeblendete Texte deutlich lesbar? Nehmen Sie auch die Fernbedienung in die Hand, und versuchen Sie, das Fernsehmenü zu steuern. Kommen Sie gut damit klar? Falls alles stimmt, nur der Sound noch besser sein könnte, können Sie überlegen, das Gerät trotzdem zu kaufen und zu Hause eine Stereoanlage anzuschließen.

Aktuelle Fernseher sind alle internetfähig – sinnvoll?
Wenn Sie viel streamen, zum Beispiel über Netflix und Co., ist das natürlich bequem. Aber: Sie können hier weder Sicherheitssoftware noch Werbeblocker installieren.

Lade weitere Inhalte ...