Schlagerstar Mary Roos: dramatische Nachricht vorm ESC

Schlagerstar Mary Roos: dramatische Nachricht vorm ESC

Mary Roos ist eine Schlagerikone – und die erste, die mit diesem Genre bei „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“ mitmacht. Rea Garvey sang ihren Hit „Aufrecht geh'n“, den Roos 1984 Jahren beim Grand-Prix in Luxemburg sang und damit den 13. Platz belegte. Plötzlich brach die sympathische Sängerin in Tränen aus ...

Geliebte bekommt Kind von ihrem Mann – und will Geld

„Da hat eine Freundin von meinem Mann angerufen und mir gesagt sie kriegt ein Kind an dem Tag und wenn ich ihr nicht Geld gebe, würde sie das in der Zeitung schreiben. Ich habe da nur gestanden und gehofft, hoffentlich ist das Lied bald zu Ende, das war ganz furchtbar“, erzählte Mary Roos sichtbar mitgenommen. 

Mary Roos wurde für ihren ESC-Auftritt kritisiert

Die heute 69-jährige Mary Roos war früher verheiratet mit Schlagerstar Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals („Polonäse Blankenese“) – das die Ehe kriselte, war bekannt. So kurz vorm Auftritt musste das aber eine schreckliche Nachricht gewesen sein!

Niemand ahnte, wie authentisch ihr Auftritt damals war: Mit dem Wissen heute hätte man den Auftritt der Sängerin früher vielleicht anders bewertet: Roos belegte mit „Aufrecht geh'n“ lediglich den 13. Platz und wurde für die verpatzte Performance kritisiert. Denn Mary Roos war ein Profi in Sachen ESC: Insgesamt nahm sie zweimal teil und belegte schon 1972 nur 21-jährig mit „Nur die Liebe lässt uns leben“ den 3. Platz in Edinburgh. Den 1. Platz gewann in dem Jahr ein ebenfalls großer Schlagerstar: Vicky Leandros für Luxemburg mit „Après tois“. Insgesamt nahm Roos fünfmal an den ESC-Vorentscheidungen teil.

1989 ließen Mary Roos und Werner Böhm sich scheiden – das Künstlerpaar war acht Jahre verheiratet.

Ansehen: Mary Roos mit „Aufrecht geh'n“

Lade weitere Inhalte ...