Kuschelsex: Die 3 besten Stellungen

Sextipps

Sie mögen es beim Sex lieber sanft und gefühlvoll? Hier kommen die 3 besten Stellungen für intensiven Kuschelsex für alle, die Intimität und Nähe im Bett zu schätzen wissen.

Die einen mögen es wild im Bett, andere bevorzugen es ruhiger. Natürlich ist dies auch immer abhängig von der Tagesform und der jeweiligen Stimmung. Wenn Sie Lust auf kuscheligen und ruhigen Sex haben, dann sind diese 3 Sexpositionen genau das Richtige für Sie.

Kuschelsex: Die 3 besten Stellungen

1. Die Löffelchenstellung

Der Klassiker unter den Kuschelstellungen muss einfach an erster Stelle genannt werden. Ob vor dem Einschlafen oder ganz bequem am Morgen, diese Position ist einfach super entspannt. Beide Partner liegen hintereinander auf der Seite, er dringt dabei von hinten in sie ein. Bei der Löffel-Stellung ist eine besonders intensive Penetration möglich und zusätzlich kann er sie mit der Hand verwöhnen. 

Das sind die besten Stellungen für Faule >>

2. Der Liebesknoten

Bei dieser Stellung können Sie und Ihr Partner sich so richtig schön nahe sein. Positionieren Sie sich so, dass Sie einander zugewandt auf der Seite liegen. Die Frau legt nun ihr Bein auf dem Oberschenkel des Mannes ab, sodass dieser in sie eindringen kann. Bei dieser Stellung stehen Intimität und Nähe besonders im Fokus und zusätzlich können sich die Liebenden mit den Händen verwöhnen. Kuschelsex ist also definitiv nicht langweilig!

3. Kuschelsex im Stehen

Kuschelsex funktioniert nur im Liegen? Von wegen! Auch im Stehen kann's "kuschelig" werden. Der Mann lehnt sich dazu ganz entspannt mit dem Rücken an die Wand und winkelt dabei sein rechtes Bein so an, dass seine Fußsohle die Wand berührt. Die Frau schlingt nun ihr linkes Bein um sein rechtes angewinkeltes Bein und verlagert zusätzlich ihr Gewicht auf das rechte Bein. Umarmen Sie sich und rücken Sie beide so nahe zusammen, dass Ihr Partner eindringen kann. 

Von Wackelpeter bis Zauberberg: Hinter diesen Begriffen verbergen sich Sexstellungen >>