9 Tricks für eine bessere Figur

Sommerfit mit diesen Pflege- und Fitness-Tipps

12. April 2016

Nicht mehr lange, dann heißt es wieder: rein in den Bikini. Ihr Body ist noch nicht sommerfit? Dann verhelfen unsere Pflege- und Fitness-Tipps Ihnen zu einer besseren Figur. Am besten Sie legen noch heute los.

1. Pflege-Kick vor dem Sport

Anti-Cellulite-Cremes können auf dem Weg zu einer besseren Figur unterstützen und sind eine äußerst sinnvolle Ergänzung zum Sportprogramm, um Orangenhaut zu mildern. Ihre volle Beauty-Power können sie aber nur entfalten, wenn der Creme-Zeitpunkt stimmt. Das heißt: Tragen Sie die Straff-Pflege nicht nach dem Sport und nach dem Duschen, sondern davor auf. Denn: Durch Bewegung wird die Haut stärker durchblutet, was die Wirkstoffe besser zirkulieren lässt und den Fettabbau beschleunigt.

2. Auspowern

Gehen Sie beim Training regelmäßig an Ihre Grenzen. Wiederholen Sie jede Übung so oft, bis Sie ein leichtes Brennen in der Muskulatur spüren. Denn erst wenn die Muskeln müde werden, sind die Trainingsreize hoch genug – und Kraft und Ausdauer nehmen zu.

3. Turbo-Fettburner

Bitte schön scharf! Heidi Klum schwört auf scharfe Gewürze wie Chili. Zu Recht. Das für die Schärfe verantwortliche Capsaicin schlägt nämlich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Es hemmt das Hungergefühl und kurbelt den Stoffwechsel an. Ihnen sind Chilis zu scharf? Ingwer und Zimt haben den gleichen Schlank-Effekt.

4. Lassen Sie sich in die Knie zwingen!

Übungen wie Kniebeugen oder der gute alte Ausfallschritt haben nach wie vor das höchste Knackpo-Potenzial. Drei Mal zwölf bis 15 Wiederholungen sind optimal. Wer „mehr“ möchte, nimmt kleine Gewichte zur Hand.

5. Hula-Hoop für eine sexy Taille

Erinnern Sie sich noch, wie Sie als Kind die Hüften kreisen ließen? Fangen Sie wieder damit an. Warum? Ganz einfach: Der Hula-Hoop ist das perfekte Fitness-Tool, um Bauch und Taille zu formen. Nicht zu vergessen, dass in einer Stunde bis zu 900 Kalorien verbrannt werden können. Pluspunkt: Das Ganze macht auch noch Spaß, und wir müssen dazu nicht mal das Wohnzimmer verlassen. Mittlerweile gibt es sogar Modelle mit Gewichten, Massagenoppen und Batteriebetrieb.

6. Geheim-Tipp

Auf dem Stepper statt schnellen, kleinen Schritten lieber große, lange Bewegungen machen. Das aktiviert mehr Muskeln an Po und Oberschenkeln. Danach kalt duschen – so kann sich der Körper schneller regenerieren, und die Entstehung von Entzündungen (dazu gehört Muskelkater) wird gehemmt.

7. Bessere Figur durch Joggen mit dem richtigen Beat

Bessere Figur durch Joggen mit der richtigen Musik: Bei Läufern, die mit Musik trainieren, tritt eine Leistungssteigerung von bis zu 15 Prozent ein – das belegen Studien. Wichtig: Der Rhythmus muss dabei die Schrittfrequenz widerspiegeln. Ideal sind Songs ab 120 BPM (Beats pro Minute) wie zum Beispiel „Heavy Cross“ von Gossip.

8. Salz-Peeling entwässert

Eine Abreibung mit mineralstoffreichem Meersalz löst nicht nur tote Hautschüppchen, sondern fördert auch den Abtransport von Wassereinlagerungen. Der Effekt? Glattere Haut und eine verfeinerte Silhouette. Das Rezept: 6 EL Meersalz mit 3 EL Olivenöl vermischen und damit die angefeuchtete Haut massieren. Kurz einwirken lassen und abspülen.

9. Sauer macht schlank

… weil frisch gepresster Zitronensaft dank spezieller Enzyme hilft, Fettsäuren besser zu verarbeiten und die Verdauung anregt. Toll als Start gleich morgens nach dem Frühstück und als Betthupferl – vor allem nach einem zu üppigen Dinner. Auch gut: Vor jeder Mahlzeit eine halbe Grapefruit essen – das pusht ebenfalls die Fettverbrennung.

Das könnte Sie auch interessieren:
Gesund abnehmen: Tipps für die perfekte Traumfigur
Jetzt bewiesen: Mit Low Carb schnell abnehmen
Die Kartoffeldiät: Abnehmen mit Kartoffeln & Quark
Diät-Check „Schlank im Schlaf“: Wie funktioniert die Trend-Diät
So klappt das Abnehmen: Der Stoffwechseltyp ist entscheidend
Keine Lust auf Diät? 100 Abnehmtipps für den Alltag