Hautkrebs früh erkennen

Hautkrebs früh erkennen

Es gibt Weißen und Schwarzen Hautkrebs in verschiedenen Formen. Dieses Karzinom hat verschiedene Vorstufen, die man sehen und auch ertasten kann. Deshalb sollte man seine Haut genau beobachten und bei Veränderungen sofort zum Hautarzt gehen. Ab 35 Jahren zahlt die Krankenkasse alle zwei Jahre ein Screening.

Mit einer Lupe wird die Haut einer Patientin untersucht
© iStock
Wer regelmäßig ein Screening vom Hautarzt machen lässt, hat gute Chancen auf frühe Erkennung von Hautkrebs.

Weißen und Schwarzen Hautkrebs erkennen

Weißer Hautkrebs zeigt sich in aufgerauten Stellen auf der Haut, weißlich-grauen Knötchen, höckerigen Hautwucherungen und immer wiederkehrenden Blutungen. Schwarzer Hautkrebs dagegen ist leichter zu erkennen, da er sich meist aus Leberflecken entwickelt oder Leberflecken ähnelt.

Heilungschancen bei Früherkennung

Wenn der Krebs früh entdeckt wird, sind die Heilungschancen sehr gut. Mit der ABCD-Regel kann man die ersten Symptome für den gefährlichen Schwarzen Hautkrebs gut erkennen. 

ABCD-Regel

A Asymetrie 

Der dunkle Haufleck ist ungleichmäßig geformt.

B Begrenzung

Er hat unebene und raue Ränder ohne feste Begrenzung.

C Color

Der Fleck ist unterschiedlich hell und dunkel gefärbt. 

D Durchmesser

An der breitesten Stelle ist er größer als fünf Millimeter.

Lade weitere Inhalte ...