Tinnitus: Symptome, Ursachen und Hilfe

Was passiert bei einem Tinnitus?

Klingeln, Pfeifen, Rauschen, Brummen, Piepsen im Ohr - sind nur einige Tinnitus-Symptome. Aber wie entsteht Tinnitus und was können Betroffene dagegen tun?

 

Die Ursachen sind so vielfältig wie die Symptome bei Tinnitus: Eine Erkrankung des Innenohres (Morbus Menière) kommt dafür genauso infrage wie eine Verengung der großen Halsgefäße, eine Abnutzung der Halswirbelsäule oder Kiefergelenkstörungen. Aber auch Diabetes, Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck können Grund für die Geräusche im Ohr sein.

Vermutet wird auch Stress als Auslöser. Meistens jedoch wird er aber durch ein Lärm- oder Knalltrauma verursacht – wenn es plötzlich und sehr kurz extrem laut wird. 

Ab drei Monaten wird der Tinnitus chronisch 

Die Ursache kann am besten der Haus- oder HNO-Arzt herausfinden. Er kann auch die geeignete Therapie verschreiben – denn kein Tinnitus gleicht dem anderen. Manchmal verschwinden die Geräusche wieder von selbst – manchmal aber auch nicht. 

Ab drei Monaten spricht man von einem chronischen Tinnitus. Denn irgendwann gelingt es dem Gehirn nicht mehr, das Piepsen auszublenden. Es kommt nicht aus dem Ohr, sondern es findet im limbischen System statt, dem Sitz des Gefühlslebens. Deshalb kann ein Tinnitus auch dann noch weiter da sein, wenn der Hörnerv durchtrennt wurde und gar keine Schallsignale mehr zum Gehirn weitergeleitet werden.

Entspannungs-Techniken und psychologische Hilfe

Aber was hilft gegen Tinnitus? Therapien gibt es einige: Wenn die Geräusche noch nicht lange da sind, kann ein Ginkgo-Extrakt (z. B. Tebonin, Apotheke) helfen. Auch Infusionen und Kortison mindern die nervenden Ohrgeräusche. Die so genannte Tinnitus-Retraining-Therapie bringt den Betroffenen bei, die Geräusche auszublenden. 

Auch Entspannungstechniken und psychologische Hilfe bei Stress und seelischen Belastungen können gut helfen. Ein so genannter Rauscher erzeugt ein permanentes Geräusch, um vom Tinnitus abzulenken, sich an ihn zu gewöhnen und ihn auszublenden.

Tinnitus in Zahlen

Laut einer Studie der Deutschen Tinnitus Liga hat jeder vierte Deutsche schon mal Ohrengeräusche gehabt. 2,7 Millionen leiden länger als einen Monat darunter. Jedes Jahr erkranken 250.000 Menschen neu, davon zehn bis 20 Prozent chronisch.