Selbstverwirklichung: Wie Sie Ihre Ziele erreichen

Erfüllen Sie sich Ihre Träume

In uns allen steckt der Wunsch nach Selbstverwirklichung und das Streben danach, unsere Träume und Ziele zu verfolgen. Während es für manche Menschen ein Leichtes zu sein scheint, ihr Potenzial zu entfalten, braucht manch anderer ein wenig Starthilfe auf dem Weg zur persönlichen Zufriedenheit. Wir haben da ein paar Tipps für Sie.

Das Thema Selbstverwirklichung hat nichts mit Hokuspokus zu tun. Schon namhafte Psychologen, Philosophen, Schriftsteller und Gesundheitsexperten haben sich mit dem Begriff auseinandergesetzt und versucht, seine Bedeutung zu ergründen. 

Was bedeutet denn Selbstverwirklichung?

Die wohl geläufigste Definition der Selbstverwirklichung stammt wohl von Abraham Maslow. Seiner Theorie nach strebt jeder Mensch nach Selbstverwirklichung, wenn seine Grundbedürfnisse wie die nach Nahrung, Schutz und Sicherheit erfüllt sind. Erst wenn diese Grundvorraussetzungen erfüllt sind, entwickelt sich in uns der Wunsch nach einem Lebensziel und unserem individuellen Wesen Ausdruck zu verleihen.

Der Drang nach Selbstentfaltung ist dann nach Aristoteles ein natürliches, menschliches Bedürfnis. Fazit aller gängigen Theorien: Es liegt in unserer Natur, unseren eigenen Weg gehen und individuell entscheiden zu wollen, wie wir unser Leben gestalten. 

Warum ist es eine Herausforderung, sich selbst zu verwirklichen?

Dabei kann unsere Selbstentfaltung verschiedenste Lebensbereiche betreffen. Angefangen von der Entscheidung für einen bestimmten Beruf über die Familienplanung bis hin zur Ausübung von bestimmten Hobbys kann alles dazu dienen, sich selbst zu verwirklichen – und damit einen Schritt in Richtung mehr Zufriedenheit zu gehen. 

Aber wie lässt sich das konkret erreichen? Und warum haben viele Menschen das Gefühl, vor lauter Alltagsstress und angesichts der vielfältigen Erwartungen, die tagtäglich an uns gestellt werden, keine Gelegenheit, Zeit und Kraft für Selbstentfaltung zu finden? Das kann verschiedene Gründe haben: An erster Stelle stehen gesellschaftliche Verpflichtungen und scheinbare Zwänge, die sich im Laufe des Lebens ergeben. Als Angestellter eines Unternehmens, als Elternteil, bester Freund oder Ehepartner müssen wir – so fühlt es sich für einige von uns an – bestimmten Ansprüchen genügen und sehen uns in der Folge mit Einschränkungen konfrontiert, die unserer Selbstverwirklichung entgegenstehen. 

Hinzu kommen Verpflichtungen, die sich im Zusammenhang mit der Erfüllung der unserer Grundbedürfnisse ergeben. Wer ein Dach über dem Kopf und genügend zu essen haben möchte, muss sich darum kümmern – und sich damit auch Aufgaben stellen, die vielleicht nicht den eigenen Wünschen entsprechen. 

Nicht zuletzt sind es natürlich auch die eigenen Gedanken und Einstellung, die der Selbstentfaltung entgegenwirken können. Wer der Meinung ist, dass sich sowieso nichts ändern kann oder wird, der wird sein Leben kaum positiv verändern können. Doch auch an dieser Einstellung kann man arbeiten.

Wie kann ich mich besser selbst verwirklichen? 

Es ist also hilfreich, zu hohe Erwartungen an uns selbst zunächst herunter zu schrauben. Wer sich selbst verwirklichen möchte, muss nun aber nicht von heute auf morgen sein ganzes Leben umkrempeln. Mit einigen einfachen Maßnahmen können Sie schon eine Menge erreichen und damit Ihre Zufriedenheit steigern. 

Am Anfang steht dabei die Selbstanalyse: Was ist Ihnen im Leben wichtig? Welche Ziele möchten Sie unbedingt erreichen und welche Träume sollen in Erfüllung gehen? Ein Tagebuch, in dem Sie Dinge festhalten, die Sie glücklich und weniger glücklich machen, kann dabei hilfreich sein.

Wenn Sie Ihre Ziele festgelegt haben, können kleinere Teilziele gesetzt werden, die sich mit geringerem Aufwand und in einem kurzfristigeren Zeitrahmen erreichen lassen. Jetzt braucht es nur noch ein wenig Mut und Selbstvertrauen – und schon können Sie den ersten von vielen Schritten in Richtung eigene Selbstverwirklichung gehen. 

Arbeiten Sie von nun an kontinuierlich an Ihren Zielen und fragen Sie regelmäßig danach, ob Ihre Entscheidungen wirklich zu Ihren Wünschen passen, nähern Sie sich der Selbstverwirklichung immer mehr an – nicht unbedingt von Tag zu Tag, aber in kleinen, und dafür umso nachhaltigeren Schritten. 

Das könnte Sie auch interessieren:
Sich selbst finden: Der Weg zu einem glücklicheren Ich
Selbstfürsorge: 7 Geheimnisse für Lebenslust
Mit dieser Frage finden Sie das Glück im Alltag
Großer Selbst-Test: Wie glücklich bin ich?
Das Glück finden: 15 Regeln, die Sie glücklich machen
Mehr Selbstbewusstsein für mehr Stärke
Gut geplant: Die wichtigsten Finanztipps für Frauen
Glücklich sein: Kleines Training für den Alltag