Fenster putzen mit Essig

So werden die Scheiben sauber und streifenfrei

Endlich mal wieder klar sehen! Wir sagen, wie Sie Ihre Fenster wirklich streifenfrei bekommen. Fenster putzen mit Essig – so geht's!

Fenster putzen mit Essig: So machen Sie es richtig

Hand auf's Herz – kaum einer von uns putzt gerne Fenster, schließlich ist dies eine anstrengende Arbeit. Und wenn man es nicht richtig macht, dann sieht man beim ersten Sonnenstrahl Streifen und kann wieder von vorne anfangen. Daher sagen wir, wie Sie Ihre Fenster mit Essig richtig putzen, damit Sie später eine freie Sicht durch die Scheiben genießen können.

Zum Fensterputzen brauchen Sie folgendes: 

  • 1 Liter kaltes bis lauwarmes Wasser
  • 1 Tasse Essig
  • 1 Abzieher
  • 1 Lappen zum Putzen
  • 1-2 Lappen zum Nachwischen

Lesen Sie auch: 12 Fehler, die beim Putzen immer aufhalten

Richtig Fenster putzen mit Essig:

  • Geben Sie den Essig in das Wasser (niemals Essig direkt verwenden) und wischen Sie die Fenster erst innen und dann außen gründlich ab.
  • Anschließend ziehen Sie die Fenster mit dem Abzieher sorgfältig ab. Die Ränder wischen Sie mit einem trockenen und sauberen Tuch weg.
  • Die Fensterrahmen wischen Sie mit sauberem, kaltem bis lauwarmem Wasser ab. Bei starken Verschmutzungen können Sie einen Tropfen Spüli hinzugeben – in dem Fall verwenden Sie bitte einen neuen Lappen. Anschließend wischen Sie die Rahmen trocken. Fertig!

Tipp: Damit die Fenster hinterher wirklich streifenfrei sind, putzt man sie niemals bei Sonnenschein.

Professionell putzen: Alles sauber in 8 Schritten

Themen