Diese eine Sexstellung lieben Männer

Damit machen Sie ihn verrückt

Missionarsstellung, Doggy-Style oder 69er – welche eine Sexposition mögen Männer im Bett besonders gern? Wir verraten es Ihnen!

Es gibt zig verschiedene Stellungen im Kamasutra - einige davon sind ziemlich kompliziert und sind gefühlt nur etwas für Sex-Akrobaten. Daher haben wir uns gefragt, welche Stellung die Herren der Schöpfung im Bett eigentlich ganz wild macht. Die Antwort mag für den Einen oder Anderen mit Sicherheit eine Überraschung sein, denn sie ist gar nicht so ausgefallen: Diverse Umfragen haben ergeben, dass Männer total auf die Reiterstellung abfahren. Doch warum gerade diese Sexposition?

Darum lieben Männer die Reiterstellung

Die Sexstellung, bei der er auf dem Rücken liegt und sie auf ihm sitzt, ist bei den Herren äußerst beliebt. Kein Wunder, schließlich haben sie so einen freien Blick auf den weiblichen Körper in all seiner Pracht und gleichzeitig können beide Partner den Blickkontakt halten. Außerdem schätzen Männer, dass bei dieser Position der Körper der Partnerin in greifbarer Nähe ist, um diesen zum Beispiel zusätzlich durch Berührungen und Streicheleinheiten zu stimulieren. Außerdem gefällt es den Herren, die Geschwindigkeit der Auf- und Ab-Bewegungen zu kontrollieren und natürlich die Tatsache, sich bei dieser Stellung nicht großartig anstrengen zu müssen.

Aber auch Frau kommt bei dieser Stellung nicht zu kurz. Viele Frauen schätzen an der Position, dass sie ein Gefühl der Kontrolle haben und selber entscheiden können, wie schnell und tief der Partner eindringt. Klingt also für beide Seiten nach einer heißen Win-Win-Situation!

Auch sehr beliebt bei den Herren sind neben der Reiterstellung übrigens der Doggy-Style, die Missionarsstellung und Oralsex.

Für noch mehr Spaß im Bett: 
Sexspielzeug: Vibratoren im Test
Wie Fesselspiele die erotische Stimmung anheizen

Datum: 25.07.2020

Autor: Ilka-Marie Hagenbücher