Clevere Haushaltstricks: Was Zahnstocher alles können

So finden sie im Alltag Verwendung

Sie sorgen nicht nur nach dem Essen für Mundhygiene und bewahren uns so eventuell vor peinlichen Momenten, sie sind auch tolle Alltags-Helfer für unseren Haushalt: Zahnstocher. Es lohnt sich also durchaus, immer ein paar von ihnen parat zu haben. 

Kerzen-Anzünder: Mit einem normalen Streichholz werden schnell mal die Fingerspitzen heiß, da es sehr schnell abbrennt. Zündet man stattdessen einen Zahnstocher an, brennt dieser sehr viel länger und auch mit einer kleineren Flamme. 

Überkoch-Schutz: Einen Zahnstocher zwischen Deckel und Topf klemmen – verhindert plötzliches Überkochen. Bürsten-Reiniger: Nach einiger Zeit sammeln sich in Bürsten viele Haare an, die man oft nur schwer herauslösen kann. Ganz einfach geht es, wenn man einen Zahnstocher entlang der  Borstenreihen zieht. Am besten immer direkt nach dem Bürsten.

Reset-Setzer: Manche Geräte haben einen kleinen Reset-Knopf, mit dem man die Werkseinstellung wieder herstellt. Um nicht aus Versehen ranzukommen, liegt er etwas vertieft: im Notfall mit dem Zahnstocher drücken.

Brillen-Retter: Wenn der Bügel abbricht, als Zwischenlösung Zahnstocher in die Verbindungslöcher drücken, überstehendes Ende mit einer Zange entfernen.