Gute Krankenkasse finden: Sind Sie optimal versichert?

Der große Krankenkassenreport

Rundum gut versorgt – das wollen wir alle sein. Aber wie finde ich eine gute Krankenkasse bzw. welche ist für mich die richtige? Und welche Zusatzleistungen sind mir wichtig? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Unsere Gesundheit ist das höchste Gut, das wir in unserem Leben haben. Also sollten wir es schützen. Und das geht am besten mit einer sehr guten Krankenversicherung. Ein großer Faktor: Wie viel kostet mich die Kasse im Monat? Experten gehen davon aus, dass die Beiträge in den nächsten Jahren erheblich steigen werden. Wichtig ist also, flexibel zu bleiben und die monatlichen Kosten für die Versicherung im Blick zu haben. Neben günstigen Beiträgen ist aber vor allem wichtig, dass die Kasse auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist. Viele Versicherungen bieten Extraleistungen wie Osteopathie oder besondere Vorsorgeangebote an – da lohnt es sich, genau hinzuschauen. Sie merken also: Bei der Wahl der richtigen Krankenkasse oder dem Wechsel zu einer passenden Alternative gibt es viel zu beachten. Deshalb haben wir Ihnen hier die wichtigsten Fragen und Punkte aufgezeichnet – damit Sie so lange wie möglich gesund und munter bleiben. 

Kann ich wirklich Geld sparen, wenn ich die Krankenkasse wechseln will?

Es gibt einen regulären Beitragssatz, der für alle Kassen gilt. Er liegt bei 14,6 Prozent, und den muss jeder mindestens zahlen. Von diesem Beitragssatz übernimmt bei Angestellten der Arbeitgeber die Hälfte. Darüber hinaus erheben die Versicherungen allerdings auch noch individuell festgelegte Zusatzbeiträge. Diese trägt der Versicherte allein. Das heißt, dass sich mit niedrigeren Zusatzbeiträgen aber auch einiges im Jahr sparen lässt. Zum Vergleich: Die teuerste bundesweite Kasse liegt bei einem Beitragssatz von 16,3 Prozent (Viactiv), die günstigste dagegen bei nur 15,19 Prozent (hkk). Je nach Bruttomonatslohn kommen bei einem Wechsel dann mehrere hundert Euro Ersparnis im Jahr zusammen.

Ich bin in einer laufenden Behandlung, kann ich trotzdem wechseln?

Ein Wechsel der Krankenkasse ist für Sie als Versicherter völlig unproblematisch und risikofrei. Einzige Voraussetzung: Sie sind bereits seit 18 Monaten bei der Krankenkasse versichert. Doch auch, wenn Sie noch nicht so lange dort sind, können Sie wechseln. Das allerdings nur, wenn die Versicherung den Beitragssatz erhöht. Dann gilt ein Sonderkündigungsrecht. Auch eine laufende medizinische Behandlung ist kein Hinderungsgrund. Denn: Selbst wenn beim Wechsel etwas schiefgeht, bleiben Sie automatisch bei der alten Krankenkasse versichert.

Kann ich einfach so kündigen und in die andere Kasse eintreten?

Ja. Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate bis zum Monatsende. Entscheidend ist der Zeitpunkt, an dem die Kündigung bei Ihrer Versicherung ankommt. Anschließend bekommen Sie innerhalb von zwei Wochen eine Kündigungsbestätigung – dazu ist Ihre bisherige Kasse verpflichtet. Diese Bestätigung senden Sie zusammen mit Ihrem Antrag zur neuen Kasse. Ihren Arbeitgeber informieren Sie mit der Bescheinigung Ihrer Wahlversicherung.

Worauf sollte ich bei der Wahl meiner Krankenkasse besonders achten?

Im Netz gibt es Websites, auf denen sich die einzelnen Krankenkassen gut miteinander vergleichen lassen (z.B. www.krankenkassen.de). Achten Sie dabei unbedingt auf für Sie interessante Extraleistungen, ob die Kasse gut und auch persönlich erreichbar ist. Übrigens: Wenn Sie auf gewisse Leistungen besonders viel Wert legen, die Ihre Versicherung nicht anbietet, lohnt sich die Nachfrage. In einigen Fällen, gerade wenn Sie sonst über einen Wechsel nachdenken, sind die Kassen bereit, aus Kulanz auf Ihre Wünsche einzugehen. Fragen Sie einfach nach.

Themen