Saubere Sache: Die besten Tricks fürs Schuhe reinigen

So bleiben Leder, Textil & Co. lange schön und gepflegt

Trittsicher durch die kalte Jahreszeit: Damit Sie länger Freude an Boots, Sneakern oder Stiefeln haben, sollten Sie sie regelmäßig pflegen – und nicht erst dann, wenn sich der Schmutz richtig festgesetzt hat. Ganz wichtig: Jedes Material hat seine eigenen Ansprüche. Wir verraten Ihnen die besten Tricks, wie Sie Ihre Schuhe reinigen. 

Aus Leder

Eine weiche Bürste entfernt gröbere Verschmutzungen. Dann Imprägnierspray aufsprühen, trocknen lassen. Schuhcreme in passender Farbe auftragen, sie schützt gegen Falten und Risse. Dann mit Polierbürste polieren. Für viel Glanz bei Glattleder sorgt ein Abrieb mit einer Zwiebelhälfte. 

Aus Textil 

Bei hartnäckigen Flecken hilft Alkohol. Manche Modelle können im Kaltwaschgang auch in die Maschine. Schwarze Streifen bekommt man gut mit einem Schmutzradierer weg. etwa alle sechs Wochen mit einem Imprägnierspray einsprühen.

Mit Lack

Immer mit Schuhspanner aufbewahren, so entstehen keine Gehfalten. Mit leicht angefeuchtetem Baumwolltuch ohne Reinigungsmittel säubern. Ein Imprägnierspray ist bei Lack nicht nötig. 

Aus Synthetik

Zum Reinigen der Schuhe reichen ein weicher Lappen und etwas Wasser. Um Risse im Obermaterial zu vermeiden, mit speziellem Synthetik-Schaum aus der Drogerie behandeln. Schuhcreme ist hier nicht hilfreich, sie würde nicht ins Material eindringen.

Themen