Großes Umstyling: „So feminin gefalle ich mir!“

Anja freut sich über vier ganz neue Looks

24. Mai 2017
Anja vorher mit Brille, Longsleeve und Jeans Eine Visagistin zieht Anjas Augenbrauen nach Anja im Jeanskleid zur schwarzen Leggins und Plateau-Sandalen Anja in einer gemusterten Stoffhose zur weißen Bluse Anja in einer weißen Tunika mit Stickerei zum Jeansrock, Leggings und Turnschuhen Anja in einem Blumen-Shirt zur weit geschnittenen Hose

Anja (48) war nicht sicher: Würde es ihr stehen, sich auch mal etwas sexy zu kleiden? Aber ja! Beim großen Umstyling von Lea und Alba Moda darf sie sich von einer ganz neuen Seite zeigen. Wir finden sie herrlich weiblich - und diese Looks passen super zu ihr. 

Steckbrief

Anja ist Konditorin und mag’s in Sachen Mode gern praktisch. Sie kommt aus Oldenburg und bezeichnet sich selbst als „jugendlich-verrückt“. In ihrer Freizeit kocht und backt sie gerne oder entspannt sich in der Sauna. Sie ist 1,71 m groß, hat Kleidergröße 42/44 und Schuhgröße 39.

Ihr Wunsch:

Ich trage seit 25 Jahren immer die gleiche Kombi - Jeans und T-Shirt. Ich finde mich zu dick für sexy Mode, würde aber so gerne mal Kleider oder Röcke anziehen. Das traue ich mich nur nicht, weil ich kein besonders gutes modisches Händchen habe. Mit meinen Haaren bin ich ständig im Clinch - eigentlich gefallen sie mir, aber diese Frisur trage ich nun auch schon ewig.

Outfit 1: Ganz schön hip

Ein Jeanskleid hätte Anja niemals für sich ausgesucht. Dabei passt das lässige Teil super zu ihrem flippigen Typ. Accessoires und Schuhe im Western Style machen das jugendliche Outfit perfekt. 

Outfit 2: Bunt und bequem

Die Musterhose ist lässig, gewinnt in Kombi mit der weißen Bluse jedoch an Seriosität dazu. Clever: Lange Ketten wirken optisch steckend, die Brusttasche setzt einen interessanten Akzent.

Outfit 3: Maxi trifft Mini

Die weite Tunika hat in dem engen Jeansrock ihren idealen Gegenpart gefunden. Super trendy dazu: auffällige Sandalen mit Schnürung. 

Outfit 4: Kurvenstar Marlene-Hose

Nicht nur Rock oder Kleid sorgen für mehr Weiblichkeit, die Marlenehose kann das auch. Im Mix mit Blütentop, Glitzerohrringen und Lack-Peeptoes kommt sie sehr ladylike rüber. 

Das Make-up: Schöne Brauen, bitte!

Anja hat von Natur aus sehr dünne Augenbrauen und wenig Härchen. Kleine Striche mit einem speziellen Eyebrow-Pencil zaubern Volumen. Im Anschluss bringt der Makeup-Artist die Brauen mit einer Bürste in Form und betont ihren höchsten Punkt mit Highlighter.