Schlank geschummelt: Die richtige Funktionswäsche für jedes Outfit

So setzen Sie Ihre Kurven perfekt in Szene

Gewusst wie: Für Jumpsuits, die die Taille betonen, ist die richtige Shapewear das A und O. Das schöne Französin Caroline de Maigret ist ein alter Hase im Modebusiness und kennt die Tricks.  Schauspielerin Anja Kling betont ihre Figur mit einem engen Rollkragenpullover zum Bleistiftrock. Kleine Hüftpölsterchen zaubert die Shapewear einfach weg. Königin Maxima weiß, wie sie ihre Kurven selbst in einem eng geschnittenen Etuikleid gekonnt in Szene setzt.

Besondere Mode braucht manchmal besondere Maßnahmen: Die richtige Funktionswäsche schummelt hier, verdeckt da und bringt Rundungen in Topform. Ob Jumpsuit, Hosenanzug, Bleistiftrock oder Etuikleid - wir zeigen Ihnen, welche Shapewear Ihre Kurven richtig in Szene setzt.

Jumpsuit: Shapewear für eine schöne Körpermitte

 

 

 

Ein Overall sollte locker sitzen, damit er seine Lässigkeit nicht verliert. Der Trick: Funktionswäsche wie formende Bodys oder Hemden für drunter lassen die Taille schmaler wirken und setzen die Kurven sexy in Szene. 

 

 

 

Bleistiftrock: Formende Wäsche strafft Po und Beine

 

 

 

Bleistiftrock und Rolli betonen die Taille und die Hüfte. Für einen perfekten Sitz ganz ohne unerwünschte Pölsterchen sorgt Schmeichelwäsche wie z. B. formende Kleider und Unterhosen mit halbem Bein.

 

 

 

Marlenehose: Format für Bauch und Beine

 

 

 

Marlenehose und Bluse wirken schön figurnah am besten. Höher geschnittene Slips zaubern darunter ganz heimlich Bauch und Hüftpölsterchen weg. 

 

 

 

Etuikleid: Schmeichelhaft für Oberkörper und Busen

 

 

 

So ein Etuikleid verzeiht nichts: Unterwäsche und Mini-Pölsterchen zeichnen sich schnell ab. Ein formender Body oder ein Shape-Shirt kann da wahre Wunder vollbringen und alles bleibt an seinem Platz. 

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links