Duschkopf reinigen: Diesen Fehler sollten Sie dabei nie machen

Haushaltstipps

Gerade in der Dusche und an den Duscharmaturen finden sich häufig Kalkflecken. Diese sollten regelmäßig entfernt werden. Welchen Fehler Sie beim Reinigen des Duschkopfes auf keinen Fall machen sollten, erfahren Sie hier.

Kalkablagerungen in der Dusche sehen nicht nur unschön aus, sie können auch dafür sorgen, dass weniger Wasser aus dem Duschkopf kommt. Daher sollten sie alle zwei bis drei Wochen entfernt werden. Viele Menschen schwören bei der Kalkentfernung auf Essig und verwenden zum Beispiel Essigreiniger für den Duschkopf. Dies sollten Sie jedoch niemals tun! Wir erklären, warum das so ist.

>> Bad putzen: Die besten Tipps 

Duschkopf reinigen: Diesen Fehler sollten Sie dabei nie machen

Essig eliminiert zwar zuverlässig Kalkreste im Haushalt, für den Duschkopf sollte er jedoch nicht verwendet werden. Essig oder Essigreiniger könnten zu Schäden am Duschkopf führen, sie greifen nämlich dessen Gummi-Dichtungen an. So sind dann zwar die Kalkrückstände weg, aber über kurz oder lang wird Ihr Duschkopf unbrauchbar werden. Wer also länger etwas davon haben will, sollte auf herkömmliche Kalkreiniger setzen, die für Duschkabinen und Badarmaturen geeignet sind.

 

 

>> Darum sollten Sie niemals Ihre Haare im Bad föhnen

Zitronensäure entfernt Kalkreste

Auch ein Bad in Zitronensäure sorgt dafür, dass der Duschkopf wieder in neuem Glanz erstrahlt. Geben Sie einen Teelöffel davon in einen Eimer Wasser. Schrauben Sie den Duschkopf ab und lassen ihn ca. 15 Minuten lang im Wasserbad liegen. Dann unter klarem Wasser abspülen und gut abtrocknen.