Wohnung putzen – aber in welcher Reihenfolge?

Wohnung putzen – aber in welcher Reihenfolge?

Ums Saubermachen kommt niemand herum – um die wertvolle Freizeit dafür nicht unnötig zu verschwenden, sollte man effizient vorgehen. Wenn Sie die Wohnung in der richtigen Reihenfolge putzen, ist die Arbeit viel schneller getan. 3 wirklich effektive Tipps!

Putzen: Frau mit Wischmop und Eimer
© adobestock
Die Wohnung in der richtigen Reihenfolge putzen – mit unseren Tipps klappt es bestimmt!

Sie haben so gar keine Lust auf den Wohnungsputz? Wenn man sich gut organisiert, ist die Arbeit viel schneller getan – und man kann sogar etwas Spaß daran haben. Wichtig ist also, dass man mit Plan vorgeht, um sich nicht im Klein-Klein zu verlieren. Sonst wird nämlich tatsächlich jede Putzaktion zu einer zähen Angelegenheit. Mit unseren Tipps merken Sie schnell, dass Sie eine zeitsparende Routine entwickeln können.

Wohnung putzen – aber in welcher Reihenfolge?

1. Wohnung auf- und freiräumen

Das ist wirklich der absolut erste Schritt: Bevor Sie mit dem Staubwischen und Co. anfangen, gilt es auf- und wegzuräumen. Wenn alles weggepackt ist und die Flächen frei zugänglich sind, dann können Sie alles gründlich reinigen und sind ruckzuck mit der Arbeit fertig. Tipp: Je weniger grundsätzlich herumsteht, desto ordentlicher, aufgeräumter und luftiger wirken die Räume. Versuchen Sie also, gebrauchte Dinge gleich an ihren Platz zurückzulegen und Deko gezielt aufzustellen – dann wirken einzelne Lieblingsstücke auch viel mehr!

12 Fehler, die beim Putzen aufhalten

2. Wohnung putzen: Immer von oben nach unten 

Es macht beim Putzen einfach keinen Sinn, erst den Herd zu reinigen und anschließend die darüber hängende Dunstabzugshaube. Hinterher können Sie den Herd nämlich gleich nochmal putzen, weil sich jede Menge Schmutz von oben darauf verteilt hat. Also, stets von oben nach unten putzen!

Außer Geschirr: Dinge, die Sie außerdem in die Spülmaschine geben können

3. Nach Oberflächen putzen

Sie wollen den Badezimmerspiegel putzen? Dann ist es sinnvoll, bei der Gelegenheit gleich alle Glasflächen zu reinigen, damit Sie nicht ständig einen neuen Reiniger zur Hand nehmen müssen. Das spart sehr viel Zeit! Tipp: Der Glasreiniger von Moanah ist biologisch abbaubar und kann dank Nachfüllpulver mit Wasser immer wieder aufgefüllt werden.

Lade weitere Inhalte ...