Die fünf besten Ausreden, wenn Sie keinen Sex haben wollen

Beliebte Alternativen zur Migräne

Wir können es nicht oft genug sagen und schreiben: Sex ist toll! Sex ist ein vergnüglicher Zeitvertreib, wenn er denn Spaß macht und wir in der richtigen Stimmung sind. Das ist er jedoch nicht immer und nicht immer haben wir auch Lust.

Das ist völlig normal. Wirklich. Und es gehört zu unserem Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, dies auch zu äußern. Nur ist das manchmal gar nicht so einfach in einer Beziehung. Ein sehr altes Synonym für „keine Lust“ ist ja die vielzitierte Migräne. Aber da sind wir doch heute sehr viel kreativer, oder?! Deshalb habe ich hier fünf wunderbare Ausreden, wenn Sie eben gerade einmal keine Lust haben. Manchmal müssen wir das Leben einfach mit Humor nehmen. Und gemeinsam zu lachen ist eindeutig besser als beleidigtes Zurückziehen. :-)

  • Er will sein Sperma für sie aufsparen

Männer haben gar nicht immer Lust, auch wenn oft das Gegenteil behauptet wird. Sagt er jedoch „Schatz, heute nicht. Können wir nicht etwas anderes machen?“, nehmen wir Frauen das sehr schnell persönlich. Wir fühlen uns sofort zurückgesetzt, befürchten, er finde uns nicht mehr attraktiv und überhaupt meint es das Leben gerade ganz furchtbar mit uns. Bevor es nun zu einem Beziehungsdrama kommt, sagen Sie doch einfach, Sie wollen Ihr Sperma für das nächste richtig tolle Mal aufsparen. Denn je länger Sie warten, desto mehr kommt raus. Naja, zumindest ein bisschen. Damit haben Sie mindestens drei Tage Zeit gewonnen. ;-)

  • Sex ist nicht gut für frische Lebensmittel

Über die weibliche Menstruation herrschen seit jeher die unglaublichsten Mythen. Warum nicht damit spielen und sie auf den Sex übertragen?

  • Sie wollen später noch zusammen kochen. Aber Sex vor dem Gemüseputzen lässt dieses augenblicklich verwelken.
  • Auch Hackfleisch verträgt den Geruch von frischem Sex gar nicht und wird schlecht.
  • Steif geschlagene Sahne zum Kuchen oder Erdbeeren? Keine Chance mit Sex an einem, zwei, drei Tagen davor oder danach.
  • Das schöne Obst aus dem Garten lässt sich nach einem Liebesspiel leider auch nicht mehr einmachen. „Willst du wirklich auf dein heißgeliebtes selbstgemachtes Johannisbeeren-Gelee verzichten???“
  • Sie hatten in der letzten Nacht wunderbaren Sex im Traum

Viele Menschen können sich an ihre Träume erinnern. Und viele Menschen haben erotische Träume. Die Gefühle aus diesen Träumen können uns den ganzen Tag lang begleiten und manchmal sogar beim Einschlafen wieder wach werden. Schwärmen Sie ihm oder ihr vor, wie wunderbar der letzte Traum mit ihm oder ihr war. Ein heißes Liebesspiel am Strand unter Kokospalmen, in einem mit Bärenfellen ausgelegten Tippi, ein unglaublich intensiver Orgasmus. Diese Gefühle möchten Sie noch etwas weiter auskosten. Wer fühlt sich da nicht geschmeichelt? :-)

  • Sie haben Ihre letzte Energie für sie/ ihn beim Sport verbraucht

Eure Liebste wünscht sich an Ihnen einen Waschbrettbauch? Euer Liebster freut sich über Ihren strammen Po? Natürlich gehen Sie auch nur deshalb zum Sport. Für die Liebe tun wir ja (fast) alles. Aber Sport kann wirklich anstrengend sein. Wenn wir uns völlig verausgaben, während wir an nichts anderes als an unseren Liebsten/ unsere Liebste denken, an nichts anderes, als sie oder ihn glücklich zu machen, wird das auf größtes Verständnis stoßen. Dann bedankt sich der oder die andere sogar noch für die Absage.

  • Gegen die Macht weiblicher Hormone kommen wir einfach nicht an

Niemand kann bestreiten, dass wir Frauen einem Zyklus unterliegen. Und in diesem Zyklus spielen die Hormone eine wichtige Rolle. So können Sie argumentieren, dass Sie

  • in der ersten (blutenden) Woche etwas Zeit für sich brauchen.
  • in der zweiten Woche am fruchtbarsten sind und lieber auf Nummer sichergehen möchten.
  • in der dritten Woche die Libido eben naturgemäß etwas geringer ist.
  • in der vierten Woche innerlich so bewegt sind, dass Sie vor allem emotionale Zuwendung brauchen.

Ihr nehmt hormonelle Verhütungsmittel? Egal, dann nehmt einfach die Mondphasen als Erklärung. Oder den Sonnenstand. Ebbe und Flut?

 
Anja Drews – Diplom-Sexualpädagogin für ORION

Datum: 15.07.2020

Themen
Sex