Anzeige

Erfahrungsbericht Vibro-Ei „Red Bullet“

ORION Produkttester Michael H. aus Würzburg hat das Vibro-Ei getestet

06. Mai 2016

Das geniale Ei von ORION kommt in einer schlichten Kartonverpackung, die mit Farbdruck und Aufschrift weit weniger verspricht, als das Toy im Gebrauch liefert. Dementsprechend ist es ohne Hilfsmittel schnell und einfach ausgepackt, aber leider erst dann einsatzbereit, wenn man zwei handelsübliche Batterien Typ AAA eingelegt hat, die jedoch leider nicht mitgeliefert werden. Das Einlegen der Batterien ist unkompliziert.

Das Vibro-Ei selbst und die ebenfalls ei-förmige Fernbedienung haben eine sehr angenehme samtige Haptik, die Lust auf Berührungen macht. Das Kabel zwischen den beiden Teilen ist dünn und lang genug für einen vielfältigen Einsatz des Eis. Praktisch ist hierbei, dass es getrennte Schalter für die Wahl der Vibrationsmodi und das Ein- und Ausschalten gibt.

Das Vibro-Ei im Selbstversuch

Und damit sind wir dann auch schon beim praktischen Einsatz des Toys angelangt, den wir mal knapp mit einem begeisterten „Ei-ei-ei!“ umschreiben wollen. In einer ersten Testphase hat meine Frau das kleine Wunderding alleine erprobt und kam freudig erregt zurück, um mich dazu zu holen. Einen Kommentar wollte sie nicht abgeben, aber ihr Lächeln sprach Bände

Wir haben es dann zunächst einfach nur als Massage- und Streichel-Gerät am Kabel über die Haut gezogen oder mit der Handfläche drüber gerollt. Vielfältigste angenehme Gefühle konnten dabei je nach Körperregion und Vibrationsprogramm variiert werden! Wie gesagt ist dabei das Handling sehr bequem, da das Kabel eine angenehme Länge hat und die Funktionen über zwei getrennte Knöpfe optimal zu steuern sind. Die 10 Vibrationsprogramme bieten für jeden Geschmack und jede Situation ein abwechslungsreiches Programm. Dabei schnurrt das kleine Ei anregend wie ein Kätzchen, ohne die Stimmung mit einem unangemessenen Geräusch zu stören, aber laut genug, um lustvolle Fantasien zu erzeugen.

Schließlich haben wir uns dann mit steigender Lust in die intimeren Bereiche vorgestreichelt und vibriert, bis wir schließlich mit dem Ei zum gemeinsamen Höhepunkt kamen. Toll ist dabei, dass das Ei nicht so groß ist, sodass auch im vaginalen Einsatz noch ein normaler Akt möglich ist und sich beide Partner beim Sex von den Vibrationen stimulieren lassen können.

Zusammenfassung:
Zusammenfassend würden wir das Ei als das perfekte Geschenk bezeichnen, das Frühlingsgefühle wecken oder verstärken kann und die Gefahr eines animalischen Verhaltens birgt. Insofern sei ausdrücklich vor der drohenden Suchtgefahr gewarnt!

ORION Produkttester Michael H. aus Würzburg