Effektive Tipps zum Flecken entfernen

Die besten Hausmittel und Tricks

So unterschiedlich Flecken sein können, so unterschiedlich sind auch die Reinigungsmethoden, die Ihnen zur Verfügung stehen. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, haben wir die wichtigsten Tipps zum Flecken entfernen für Sie zusammengefasst.

Bei Flecken schnell handeln

Wer an das Entfernen von Flecken denkt, überlegt häufig, welche Reiniger wohl die besten sind oder ob lieber Hausmittel wie Essig Verwendung finden sollten. Doch die Wahl des Werkzeugs ist häufig nur zweitrangig, wichtiger ist es, schnell zu handeln. Trifft beispielsweise Rotwein auf einen Teppich, zieht dieser mit jeder Sekunde weiter in das Gewebe ein. Es wird also mit der Zeit für Sie umso schwieriger, vielleicht sogar unmöglich, den Fleck zu reinigen. Ist der Rotwein jedoch frisch verschüttet, kann dieser mit saugfähigem Küchenpapier schnell aufgesogen werden. Danach reicht ein nasser Schwamm aus, um den Rotwein vollständig aus dem Teppich zu spülen. Daraus schließen wir: wer schnell handelt, muss sich weniger Gedanken um Reiniger machen und hat größere Erfolgschancen.

Wie auf Flecken generell richtig mechanisch eingewirkt wird, ist unterschiedlich. Häufig können Sie sich hier auf Ihr Bauchgefühl verlassen. Handelt es sich um einen feinen Stoff, macht es Sinn, auf eine Bürste zu verzichten und das reinigende Mittel sanft einzuarbeiten. Geeignet ist hierfür ein helles Tuch aus Baumwolle. Dieses sollte natürlich sauber sein. Die helle Farbe ist daher praktisch, da so verhindert wird, dass das Tuch auf den Stoff abfärbt. Bei groben Materialien kann auch gerne eine Bürste verwendet werden.

Hausmittel gegen lästige Flecken

Hausmittel bringen natürlich Vorteile gegenüber chemischen Mitteln, da sie oft nicht extra gekauft werden müssen und zudem besonders günstig sind. Viele von ihnen sind sogar komplett umweltfreundlich.

Wenn Sie schwitzen, nimmt Ihre Kleidung den Schweiß oft auf. Das ist in der Regel kein Problem, doch manchmal lassen sich die dunklen Schweißflecken durch einen normalen Waschgang einfach nicht entfernen. Hier ist eine Vorbehandlung mittels Essigessenz hilfreich. Diese funktioniert ganz einfach: Sie mischen Essig und Wasser ungefähr im Mischverhältnis von 1:5 in einem Behälter und legen Ihre Kleidung darin ein. Das können Sie zum Beispiel über Nacht machen, so hat die Essiglösung genügend Zeit zum Einwirken. Danach waschen Sie Ihre Kleidung wie gewohnt und die dunklen Flecken am Kragen und unter den Achseln sollten verschwinden.

Zitronensäure ist gerade dann hilfreich, wenn Flecken von Getränken, wie zum Beispiel Rotwein, auf helle Textilien treffen. Wer es verpasste, den Rotwein schnell aus dem Hemd zu spülen, der kann den eingetrockneten Fleck im Nachhinein mittels Zitronensäure entfernen. Dazu träufeln Sie den Saft einer Zitrone großzügig auf den Fleck und geben Salz hinzu. Lassen Sie diese Mischung einziehen und warten Sie, bis der Fleck trocken ist. Dann nehmen Sie eine feine Bürste und bürsten das Salz aus dem Stoff. Nun spülen Sie den Fleck aus, am besten funktioniert dieser Vorgang mit Mineralwasser. Der Fleck ist dennoch nicht verschwunden? Kein Problem, denn jetzt sollte ein Waschgang in der Waschmaschine den Rest erledigen.

Backpulver ist ein echter Allrounder und in den meisten Haushalten zu finden. Das Tolle an Backpulver ist, dass Sie damit eine Vielzahl von verschiedenen Flecken entfernen können und das auch noch aus den unterschiedlichsten Stoffen. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass Backpulver eine bleichende Wirkung besitzt und daher eher auf hellen oder farbechten Materialien eingesetzt werden sollte. Handelt es sich um Fettflecken, kann das Backpulver einfach aufgestreut werden. Nachdem dieses eine halbe Stunde einwirken konnte, kann es abgeklopft werden und der Fettfleck wird in der Waschmaschine meist gänzlich herausgewaschen. Sie können Ihre Kleidung auch in einer Mischung aus Backpulver und Wasser einlegen oder das Backpulver plus Salz direkt in die Waschmaschine geben. Besonders effektiv wirkt eine Paste aus Backpulver und wenig Wasser. 

Flecken entfernen unterwegs

All die erwähnten Haushaltsmittel stellen eine große Hilfe dar, um Flecken zu entfernen, doch was sollen Sie tun, wenn Sie unterwegs sind? Hier macht es Sinn, den Fleck erst einmal mit einem Taschentuch zu trocknen, sollte er feucht sein. Falls Sie Mineralwasser dabeihaben, können Sie dieses verwenden, um den Fleck aus dem Textil zu spülen. Noch besser funktioniert das mithilfe von klarem, hochprozentigem Alkohol wie Gin oder Wodka. Falls Sie sich auf einer Veranstaltung befinden, hilft notfalls auch die Seife aus dem Seifenspender, um den Fleck zu entfernen.