Vorsicht vor diesen 6 Hygienefallen im Haushalt

Vorsicht vor diesen 6 Hygienefallen im Haushalt

Klar, wir halten bei uns zu Hause alles gut in Schuss – schrubben, feudeln, putzen. Alles in allem eine saubere Sache. Aber trotzdem kann es passieren, dass wir einige Dinge übersehen oder nicht so gründlich reinigen, wie es nötig wäre, um das Ausbreiten von Bakterien zu verhindern. Ob Wohnzimmer, Bad oder Küche: es gibt viele Stellen, an denen sich Keime sammeln – auch dort, wo es nicht gleich auffällt…

Damenhand mit rotem Nagellack reinigt Tastatur
© iStock
In Tastaturen sammeln sich viele Krümel, Staub und Hautschüppchen — unbedingt regelmäßig säubern!

Tastatur 

Hier sammeln sich Krümel, Staub und Hautschüppchen. Also regelmäßig ausklopfen, Zwischenräume mit Wattestäbchen reinigen. Tasten mit fusselfreiem, nur nebelfeuchtem Tuch abwischen. 

Cremetigel

Bis zu 80 Prozent aller ansteckenden Krankheiten werden über die Hände übertragen. Deshalb nur mit gewaschenen Fingern in den Tiegel greifen, sonst vermehren sich dort schnell Bakterien.

Toilette

Das Problem ist in der Regel nicht der Sitz oder die Kloschüssel. Doch beim Spülen werden Bakterien aufgewirbelt, die bis zu sechs Meter weit spritzen können. Deshalb dabei immer: Deckel zu.

Spüle

Nach jedem Gebrauch mit heißem Wasser und Spüli gründlich reinigen, sonst setzen sich hier sehr schnell Bakterien fest, die wir dann weiter übertragen.

Rohe Lebensmittel

Mit ihnen kommen viele Krankheitserreger ins Haus, das gilt vor allem bei Fisch, Fleisch und Eiern. Daher sofort in den Kühlschrank räumen – getrennt von anderen Lebensmitteln – und zum Schneiden jeweils ein eigenes Brett benutzen.

Griffe

Auf ihnen lagern sich Mikroorganismen ab, genau wie auf allen Armaturen. Werden sie nicht regelmäßig geputzt, können gefährliche Viren auf ihnen wochenlang überleben.

Vorratsdosen

Die Behälter sind praktisch und für die meisten von uns im Alltag unverzichtbare Haushaltshelfer – doch bei häufigem gebrauch wird das Plastik spröde und rissig. Keime und Bakterien haben es dann besonders leicht, hier einzudringen. Deshalb nach jedem gebrauch gründlich mit Wasser und Spüli auswischen und gut trocknen lassen.

Lade weitere Inhalte ...