Burger Soße selber machen: Diese drei Varianten müssen Sie testen!

Es muss nicht immer Ketchup sein

Wenn es um die Burger Soße geht, dann denken wohl die meisten noch immer an Ketchup oder Mayonnaise. Wir können nur sagen: Sie verpassen etwas, denn es gibt mittlerweile so viele unterschiedliche Soßen, die den Burger erst zum Geschmackserlebnis machen. Wir haben vier Rezepte, die Sie unbedingt ausprobieren sollten!

Burger Soße für Käse-Fanatiker

Cheeseburger kennen wir alle, aber diese Käsesoße haben Sie bestimmt noch nicht probiert. Dabei ist diese Burger Soße denkbar einfach selber zu machen. So geht’s:

  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1/4 Liter Milch
  • 100 g geriebener Cheddar
  • evt. Chili
     

2 EL Butter schmelzen, 1 EL Mehl hinzugeben, mit 1/4 Liter Milch aufgießen, zum Schluss 100 g geriebenen Cheddar-Käse dazugeben und schmelzen lassen. Wer es scharf mag, kann zusätzlich Chilis hinzufügen. Mit Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer würzen und so lange köcheln lassen, bis der Käse gänzlich geschmolzen ist.

Burger Soße für BigMac-Fans

  • 1/2 Tasse Mayonnaise
  • 2 EL French Dressing
  • 4 TL Dill Gurken Relish
  • 1 EL gehackte weiße Zwiebeln
  • 1 TL Weißweinessig
  • 1 TL Zucker
  • 1/8 TL Salz

1/2 Tasse Mayonnaise, 2 EL French Dressing, 4 TL Dill Gurken Relish, 1 EL gehackte weiße Zwiebeln, 1 TL Weißweinessig, 1 TL Zucker, 1/8 TL Salz vermengen. Die Schüssel abdecken, über Nacht im Kühlschrank stehen und durchziehen lassen und dann zügig verzehren.

Das Rezept hat übrigens eine sehr interessante Geschichte - so hat Kelly von Mom Deals das BigMac-Soßen-Geheimnis gelüftet!

Burger Soße für Barbecue-Fans

  • 400 ml geschälte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 EL brauner Zucker
  • 3 EL Honig dazugeben
  • ein Lorbeerblatt
  • Salz und Pfeffer
  • Prise Chili
  • 1/8 L Wasser
  • 50 ml Apfelessig
  • 2 EL Worcester Soße

Barbecue-Soße ist ziemlich beliebt. Doch verzichten Sie auf Fertig-Produkte aus dem Supermarkt, denn diese haben viel zu viel Zucker und weitere Zusatzstoffe. Diese Burger Soße selber zu machen, ist denkbar ganz einfach. So geht’s:

400 ml geschälte Tomaten in einen Topf geben, 1 EL Tomatenmark sowie 3 EL braunen Zucker und 3 EL Honig dazugeben, ein Lorbeerblatt gibt extra Pfiff. Mit Pfeffer und Salz würzen, auch eine Prise Chili darf nicht fehlen. Das Ganze jetzt für 30 Minuten kochen lassen, zwischendurch immer wieder umrühren. Zum Schluss mit 1/8 Liter Wasser aufgießen, 50 ml Apfelessig sowie 2 EL Worcester Soße hinzugeben. Alles nun für 45 Minuten einkochen, bis die Soße dickflüssig wird. Das Lorbeerblatt kann danach raus. Die Soße dann für 8 Stunden kalt stellen, fertig ist die perfekte Barbecue Soße!

Burger Soße für Exotik-Liebhaber

  • 4 EL Apfel-Mangomark (erhältlich im Drogerie- oder Supermarkt)
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1/2 TL Cayenne-Pfeffer

Ein Hauch von Asien, ein bisschen Schärfe. Apfel-Mango-Soße verleiht Ihrem Burger das gewisse Etwas. So geht’s:

4 EL Apfel-Mangomark mit 1 TL Ingwerpulver und 1/2 TL Cayenne-Pfeffer vermischen — fertig ist die denkbar einfachste Burger Soße zum selber machen!

Burger Soße für vegane Burger

  • 100 ml Sojamilch
  • 100 ml Rapsöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 bis 2 TL Balsamico-Essig
  • 3 TL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • Prise Zucker

100 ml Sojamilch sowie 100 ml Rapsöl mit ca. 3 EL Tomatenmark vermengen. 1 bis 2 TL Balsamico-Essig, 3 TL Zitronensaft, 1 Knoblauchzehe dazugeben und mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer sowie einer Prise Zucker abschmecken.

Das könnte Sie auch interessieren:
Soßen-Klassiker selbstgemacht: Rezepte für Ketchup, Mayo & Senf
Salatdressing Rezepte einfach & lecker
3 Rezepte für kalorienarme Salatdressings
Vegetarischer Halloumi-Burger mit Mango-Chutney
Burger mit Spinat und Mango-Paprika-Salsa

Datum: 18.05.2020
Autor: Lena Radke