7 Hausmittel gegen stinkende Schuhe

Die besten Anti-Mief-Tipps

Ob Sneakers, Lederschuhe oder Pumps - wenn wir an warmen Tagen viel unterwegs sind, kommen unsere Füße schon mal ins Schwitzen. Zum Glück gibt es einige Hausmittel gegen stinkende Schuhe, damit unsere Füße nicht unangenehm riechen.

Einlagen saugen besonders viel Schweiß auf, sie sollten deshalb regelmäßig gewechselt werden. Spezielle Deos beugen schwitzenden Füßen vor. 

Babypuder als Hausmittel gegen stinkende Schuhe? Klar! Einfach direkt in die Schuhe geben und einziehen lassen. Alternativ auf die Füße geben, so wird die Schweißbildung reduziert. 

Zitrusschalen Ihr starkes, frisches Aroma ist ideal, um müffelnden Schuh-Geruch zu neutralisieren. Einfach bei Nichtgebrauch die Schale einer Zitrone, Grapefruit oder Orange in die Schuhe stecken.

Teebaumöl Es wirkt stark antiseptisch und antibakteriell, bekämpft Pilze und Bakterien. Zwei bis drei Tropfen in den Schuh geben und über Nacht einwirken lassen.

Katzenstreu Ein paar dünne Söckchen oder Nylon-Strümpfe mit Katzenstreu füllen und in die Schuhe geben. Über Nacht darin liegen lassen, die Streu saugt dann die schlechten Gerüche auf.

Gefrierfach In einen Gefrierbeutel geben und über Nacht die Schuhe einfrieren. So werden die Bakterien abgetötet, die für schlechte Gerüche verantwortlich sind. Schuhe danach an der Sonne trocknen.

Lavendel bei Nichtgebrauch Lavendelblüten in die Schuhe legen. Sie wirken leicht antibakteriell und verströmen angenehmen Duft.