Überbein behandeln: Was hilft?

Mit diesen Methoden sagen Sie der lästigen Beule am Handgelenk den Kampf an

Das Überbein, auch Ganglion genannt, kann in jedem Alter auftreten. Frauen sind drei Mal so oft betroffen wie Männer. Nicht selten ist das Überbein sogar mit Schmerzen verbunden. Doch aushalten muss man diese nur bis zu einem gewissen Grad, denn man kann ein Überbein behandeln. Wir klären Sie über die effektivsten Methoden auf.

Der medizinische Ausdruck für die Beule am Gelenk lautet Ganglion, im Volksmund wird sie Überbein genannt. Die gutartige Zyste im Bereich einer Gelenkkapsel ist meist mit einer klaren, gallertartigen Flüssigkeit gefüllt, sie fühlt sich prall und elastisch an. Und leider tut sie meistens weh.

Wo tritt das Überbein am häufigsten auf?

Ein Ganglion entsteht besonders häufig am Handgelenkrücken, an den Fingergelenken und am Fußrücken. Manchmal ist auch die Kniekehle von einem diese Knubbel betroffen. In ganz seltenen Fällen bildet es sich auch an der Schulter oder am Ellenbogen aus. Die Geschwulst kann einen Durchmesser von mehreren Zentimetern haben.

Was sind die Ursachen für das Ganglion?

Die genauen Auslöser sind noch unklar, auch weshalb es Frauen so viel häufiger trifft als Männer. Experten gehen aber davon aus, dass es durch Verletzungen, Überlastung, ständige Überdehnung des Gelenks oder eine chronische Sehnenscheidenentzündung verursacht wird.

Wann sollte man zum Arzt gehen?

Wenn eine Schwellung am Gelenk nicht von selbst wieder verschwindet, ist ein Arztbesuch angeraten, damit das Überbein behandelt werden kann. Das gilt ebenso, wenn trotz Gelenkschmerzen keine Schwellung erkennbar ist – vielleicht handelt es sich dann nämlich um ein tiefer liegendes Ganglion. Auch ein vermindertes Griffvermögen der Hand kann ein Indiz für ein Überbein sein.

Wie wird das Überbein diagnostiziert?

Um andere Erkrankungen wie Krebs oder Arthrose auszuschließen, kann das Überbein geröntgt oder mit Ultraschall untersucht werden, manchmal wird auch die Magnetresonanztomographie eingesetzt.

Wie wird ein Überbein behandelt?

Das hängt davon ab, wie sehr die Geschwulst schmerzt. Abschwellende Salben können bei der Rückbildung helfen, manchmal wird die Flüssigkeit abgesaugt oder das Ganglion mit Kortison behandelt. In schwereren Fällen muss man das Überbein operativ entfernen.

Themen