10 Tricks für ein perfektes Make-Up

Wenig Aufwand, großer Effekt

Wahre Schönheit kommt von innen – doch mit ein wenig gekonnt platzierter Farbe verleihen Sie Ihrem Aussehen noch den letzten Schliff! Dafür müssen Sie gar kein Schmink-Profi sein. Wir zeigen Ihnen heute 10 clevere Make-up-Tricks, mit denen Sie noch dazu Zeit und Nerven sparen!

Trick Nr. 1: Matter Lippenstift

Matte Lippenstifte sind gerade absolut im Trend. Ihr Lieblingslippenstift hat kein mattes Finish? Kein Problem: Geben Sie einfach etwas losen, transparenten Puder auf die geschminkten Lippen und schon erhalten Sie den trendstarken Matt-Look und geben dem Lippenstift noch dazu längeren Halt!

Trick Nr. 2: der perfekte Lippenbogen

Für einen perfekten Lippenbogen empfehlen wir Ihnen, in die Mitte Ihrer Oberlippe zunächst ein X zu zeichnen. Von diesem X ausgehend zeichnen Sie Ihre Lippen wie gewohnt nach. So wird Ihr Lippenbogen besonders schön betont.

Trick Nr. 3: ausdrucksvolle Smokey Eyes

Smokey Eyes wirken geheimnisvoll, elegant und gelten als das Abend-Make-up schlechthin. Perfekt wird der Look mit folgendem Trick: Schließen Sie Ihren Lidstrich zum äußeren Augenwinkel hin mit einem kleinen Dreieck ab und verblenden Sie dieses nach innen hin. So erhalten Sie ein besonders sauberes Ergebnis.

Trick Nr. 4: der geheimnisvolle Cat-Eye-Look

Für den perfekten Lidstrich gibt es unzählige Techniken und schlussendlich findet jede Frau Ihre eigene Technik. Einen Trick möchten wir Ihnen aber besonders ans Herz legen: Nehmen Sie sich beim nächsten Mal einen Löffel zur Hilfe. Der Griff dient dabei als eine Art Lineal für die gerade, untere Linie Ihres Lidstriches. Das Kopfteil eignet sich perfekt, um die obere geschwungene Linie zu ziehen. So gelingt mit ein wenig Übung ein besonders gleichmäßiges Ergebnis!

Trick Nr. 5: Mascara fleckenfrei auftragen

Für diesen Trick können Sie den Löffel gleich wiederverwenden. Halten Sie das Kopfteil des Löffels über das geschminkte Lid und tuschen Sie die Wimpern wie gewohnt. So verhindern Sie Mascara-Flecken auf dem Augen-Make-up. Und sollte doch einmal etwas danebengehen, lässt sich der kleine Makel meist problemlos mit einem Wattestäbchen ausbessern.

Trick Nr. 6: Wachmacher für die Augen

Wenn Sie beim Blick in den Spiegel in müde Augen schauen, wirkt der folgende Trick wahre Wunder: Ziehen Sie einfach die Wasserlinie mit einem weißen oder beigen Kajal nach. Das vergrößert die Augen optisch und lässt den Blick erstrahlen. Um anschließend den Wimpernkranz zu verdichten, greifen Sie wieder zum klassischen schwarzen Kajal.

Trick Nr. 7: Vorzüge betonen mit Contouring

Contouring ist der gezielte Einsatz von helleren und dunkleren Make-up-Nuancen, mit dem Ziel dem Gesicht mehr Kontur zu verleihen. Wichtig dabei ist, dass die Töne an den richtigen Stellen platziert werden. Orientieren Sie sich am besten an der Zahl 3 mit ihren beiden halbrunden Bögen. Mit dieser einfachen Grundform können Sie Ihr Gesicht an den Seiten etwas abdunkeln und optisch schmaler wirken lassen. Beginnen Sie dazu am Haaransatz. Ziehen Sie den ersten Bogen an der  Augenbraue vorbei über die Schläfe und beenden Sie ihn unterhalb des Wangenknochens. Ziehen Sie dann den zweiten Bogen zum Kiefer hin. Verblenden Sie das ganze anschließend sorgfältig um einen natürlichen weichen Look zu erzielen!

Trick Nr. 8: Concealer richtig platzieren

Viele Frauen verwenden Concealer aus Vorsicht zu sparsam. Für einen natürlichen Effekt ist es aber sinnvoller ihn etwas großflächiger aufzutragen und sorgfältig einzuarbeiten. Möchten Sie beispielsweise Augenringe kaschieren, dann tragen Sie den Concealer in Form eines Dreiecks unterhalb der Augen auf und schaffen Sie einen weichen Übergang zur Grundierung.

Trick Nr. 9: Rouge richtig dosieren

Fast immer wird Rouge als Abschluss eines Make-ups aufgetragen. Und nicht selten fällt dann auf, dass ein wenig zu viel Farbe auf den Wangen gelandet ist. Aber Vorsicht: Bevor Sie versuchen, den Rouge zu verwischen oder gar zu entfernen, greifen Sie lieber noch einmal zu Ihrem Puderpinsel. Mit den darauf befindlichen Puderresten lässt sich die Wangenröte ganz unauffällig zurücknehmen.

Trick Nr. 10: Lidschatten mehr Leuchtkraft verleihen

Bestimmt ist es auch Ihnen schon mal passiert: Sie kaufen einen Lidschatten, weil Sie ganz begeistert vom Farbton sind. Doch beim ersten Auftragen stellen Sie enttäuscht fest, dass er die schöne Nuance auf dem Lid nicht erreicht – ihm fehlt es an Deckkraft und Leuchtkraft. Um Lidschatten kräftiger und länger haltbar zu machen, empfiehlt es sich den Pinsel etwas zu befeuchten, bevor Sie damit in die Farbe gehen. So wirken die Farbpigmente intensiver. Obendrein lässt sich der Lidschatten so mit einem ganz feinen Pinsel auch als Eyeliner auftragen.

Mehr Artikel von den Sintre-Modeexperten gibt es hier

 und natürlich auf „Idee für mich