Anzeige

Erfahrungsbericht O-Glide Gleitgel mit Erdbeergeschmack

Melanie W. aus Hamburg berichtet von ihren Erfahrungen mit dem ORION Gleitgel

31. März 2016

Gleitgele gibt es viele auf dem Markt, was macht das O-Glide mit Erdbeergeschmack von ORION also so besonders? Melanie W. aus Hamburg hat es getestet und berichtet von ihren Erfahrungen…

Ich bin ein ziemlich offener Mensch. Das sieht man ja schon allein daran, dass ich Produkte für ORION teste und über diese Tests in aller Öffentlichkeit berichte. Daher habe ich auch absolut kein Problem damit, Ihnen von einer extremen Vorliebe meinerseits zu berichten. Etwas, was für manch einen ein absolutes Tabuthema ist, für mich aber den Himmel auf Erden bedeutet: Ich stehe total auf Analsex. Der Moment des Eindringens raubt mir jedes Mal förmlich den Atem und macht mich einfach süchtig. Ich will mehr und mehr davon.

Nun bin ich zwar zurzeit Singlefrau und ein Partner steht mir grade leider nicht zur Verfügung. (Ja, ich weiß. Man kann auch Sex haben ohne sich fest zu binden. Aber in meinen Augen ist grade Analsex etwas, für das ein gewisses Vertrauen vorherrschen sollte und das habe ich eben in den wenigsten Fällen bei einem One Night Stand). Aber zum Glück gibt es ja auch genug Spielzeug, mit dem ich mich allein vergnügen kann. Und genau das tue ich nur zu gerne. Das Wichtigste beim Analsex aber bleibt und ist die Vorbereitung. Ein ausgiebiges Vorspiel, damit die Haut um den After herum weich und geschmeidig wird und so Verletzungen vorgebeugt werden, ist da natürlich das A und O. Das und ein sehr gutes Gleitgel, das die ganze Angelegenheit noch ein wenig flutschiger und einfacher macht. Ihr könnt euch also gut vorstellen, wie begeistert ich war, als ich dieses Mal ein Gleitgel zum Testen in meinen Päckchen vorfand. Das war doch wieder mal genau das Richtige für mich.

Kommen wir also nun zum Wesentlichen. Der Name des Gleitgels lautet „Glide“. Ist jetzt in meinen Augen nicht wirklich einfallsreich, aber so weiß man schon direkt, womit man es zu tun hat. Was mir sofort ins Auge fällt, ist der Hinweis, dass dieses Gleitgel über ein Erdbeeraroma verfügt. Ich muss euch wahrscheinlich nicht sagen, dass ich auf Erdbeeren stehe. Ich tue es aber trotzdem. Ich liebe Erdbeeren. Erdbeeren pur, Erdbeeren mit Sahne, Erdbeeren auf einem nackten Körper verteilt zum Wegknabbern und vielleicht auch Erdbeeren in Form meines neuen Gleitgels.

Kommen wir aber erst einmal zum Aussehen. Ich habe hier eine durchsichtige 100-ml-Tube vor mir liegen, deren Inhalt ebenfalls durchsichtig ist. Aber das ist ja auch eher typisch für Gleitgel und keine sonderliche Überraschung. Die Verarbeitung des Produkts wirkt auf den ersten Blick recht ansprechend und den Hinweis, dass das Produkt dermatologisch getestet wurde, verbuche ich gleich mit einem positiven Sternchen. Was ich persönlich ebenfalls als sehr positiv empfinde, ist der Hinweis, dass das Gleitgel auch für die Nutzung von Latexkondomen geeignet ist. Hätte ich nur vielleicht etwas größer aufgeführt. So geht der Hinweis auf der Rückseite der Tube zwischen der Produktbeschreibung in den verschiedensten Sprachen ein wenig unter. Ansonsten ist es vielleicht auch noch für den einen oder anderen von euch interessant zu wissen, dass dieses ein Produkt ist, das in Deutschland hergestellt und extra für ORION produziert wurde.

Der Verschluss ist noch extra mit einer kleinen Plastik-Banderole geschützt, so dass man auch wirklich sicher sein kann, dass es bisher noch nicht geöffnet wurde. Und tatsächlich ist das Erste, was man bemerkt, sobald man den einfachen Klickverschluss öffnet, das intensive Erdbeer-Aroma. Ein Aroma, das mir sogleich durchtanzte Sommernächste mit leckerer Erdbeer-Bowle und leidenschaftlichen Flirts suggeriert. Kein Wunder, dass ich da gleich Lust auf mehr bekomme und es nun richtig austesten möchte.

Das Gel lässt sich leicht auftragen und sorgt für ein weiches, geschmeidiges Gefühl auf der Haut, was schon mal ein sehr angenehmer Nebeneffekt ist. Natürlich habe ich auch probeweise für Sie einmal eine Runde rumgeschleckt, um zu sehen, ob da irgendein unangenehmer Beigeschmack vorhanden ist oder irgendwas anderes vielleicht störend ist. Aber nichts da. Es schmeckt eben anfangs nach Erdbeere und im weiteren Verlauf der Zeit nur noch neutral. Es kann daher also auch sehr gut schon beim Vorspiel eingesetzt werden, auch wenn die Jungs noch vorhaben, ihren Mädels mit ihrer Zunge etwas Gutes zu tun. Nur zu. Sie werden sich freuen.

Doch kommen wir nun zum Wichtigsten: der Gleitfähigkeit. Denn dafür ist es ja in erster Linie da. Und auch da enttäuscht das Gleitgel kein bisschen. Egal, ob es nun darum ging einen etwas dickeren Vibrator einzuführen oder aber eben darum meiner Lieblings-Sexleidenschaft nachzukommen und mich anal zu verwöhnen. Das Gel hat definitiv seinen „Mann“ gestanden. Es brauchte da noch nicht mal wirklich viel Vorspiel meinerseits. Es flutschte einfach so. Ein besseres Testergebnis hätte ich mir nicht wünschen können. Was aber nicht heißen soll, dass Sie von nun an auf ein Vorspiel generell verzichten sollten. Das wäre viel zu schade drum, denn wie bereits erwähnt, auch da kann man das Gleitgel schon gut mit einbauen (so eine Intimbereich-Massage hat auch etwas Wunderbares – nur mal so als kleiner Tipp von meiner Seite. Auf jeden Fall bekommt dieses Gleitgel von mir volle 5 Herzen! Verschaffen Sie sich am besten selbst einen Eindruck davon.

ORION Produkttesterin Melanie W. aus Hamburg