Anzeige

Sex im Freien

Von Kirmes-Knatterei über Freiluft-Fellatio bis zum feuchtfröhlichen Strand-Spaß

Der Sommer ist schon seit ein paar Wochen voll in Deutschland angekommen. Die Leute fangen an, wieder viel Zeit draußen zu verbringen und genießen die warmen Sonnenstrahlen. Neben dem leckeren Eis oder einem kühlen Getränk in der Sonne steigt bei vielen auch die Lust auf ein Abenteuer im Freien. Der große ORION Sexreport hat zum Beispiel ergeben, dass ganze 43 Prozent der Befragten am liebsten Sex im Grünen haben. Weitere 34 Prozent treiben es gerne im Auto und 16 Prozent in der Öffentlichkeit. Es besteht somit großes Interesse am Abenteuer unter freiem Himmel. Doch auch dabei gibt es verschiedene Dinge, die Sie beachten sollten.

Outdoor-Sex – damit's spontan auch geil wird

Auch wenn die Lust einen schnell an den verschiedensten Orten überkommen kann, sei es am Strand, bei einem Spaziergang im Wald oder bei einem Picknick im Park, so sollten Sie sich vorher ein paar Gedanken machen. Denn nicht jeder Ort eignet sich für Sex im Freien. Egal für welchen Ort Sie sich entscheiden, eine Decke zum Unterlegen sollten Sie immer dabei haben. Sie ist nicht nur schön weich, sondern schützt auch vor kleinen Krabbeltierchen. Das gründliche Einsprühen gegen Mücken und Zecken kann außerdem hilfreich sein. Sie sollten jedoch darauf achten, dass Sie die Stellen aussparen, die Sie später noch küssen möchten.

Sex im Freien – aber wo?

Natürlich muss noch der richtige Ort gefunden werden. Wenn Sie sich gerne im Freien vergnügen wollen, sollte der Ort ungestört sein. Ansonsten besteht schnell die Gefahr, eine Straftat zu begehen. Bei der Wahl des Ortes sollte somit darauf geachtet werden, dass dieser ungestört bleibt. Auch die Uhrzeitstellt hier einen wichtigen Faktor dar. So sollten „Stoßzeiten“ gemieden werden. Oder beim Sex im Wald sollten Sie darauf achten, dass es nicht zu spät wird, da es dann schnell sehr dunkel und kalt wird.

Ist der richtige Ort gefunden, sollte es je nach Location, schnell gehen. Sie sollten demnach darauf achten, dass Sie im Vorfeld vielleicht schon auf Unterwäsche verzichten oder Kleidung anziehen, die Sie schnell ausziehen können. Hier eignet sich ein Kleid oder eine Jogginghose zum Beispiel ideal.

Mit Sextoys schneller draußen kommen

Unterwegs muss es dann meistens schnell gehen. Um schneller oder intensiver zum Höhepunkt zu kommen, eignen sich bestimmte Sextoys zur Vorbereitung besonders gut für den Outdoor-Sex. So können Sie mit einem ferngesteuerten Vibro-Ei Ihre Lust schon steigern.

Doch wenn Sie einmal dabei sind, achten Sie auch auf Ihre Lautstärke. So erregend wie die Situation sein mag, Sie sind immer noch im Freien und es kann Sie theoretisch jeder hören. Besonders beim Sex im Zelt auf dem Campingplatz oder auf einem Festival wird oft vergessen, dass die Zeltwand praktisch keine Geräusche dämpft. ;-) Sex im Freien kann somit ein sehr außergewöhnliches und besonderes Erlebnis werden. Sie sollten nur darauf achten, sich nicht erwischen zu lassen. Doch genau dieser Nervenkitzel ist es doch, der Outdoor-Sex ausmacht. Also nutzen Sie die warmen Tage, geben Sie Ihrer Beziehung einen neuen Kick und genießen die Zweisamkeit unter freiem Himmel.

ORION Blogger Tim