Tag der verlorenen Socke: Dahin verschwinden die Socken wirklich

Unsere Waschmaschinen sind tatsächlich Sockenfresser!

Das kennen Sie sicherlich auch nur zu gut: Im Wäschekorb waren es noch zwei, beim Sortieren nach dem Waschgang dann fehlt immer mindestens eine. Socken sind definitiv keine Einzelgänger, dennoch kommen sie aus der Waschmaschine meist als eben solche heraus. Grund dafür ist tatsächlich, wie wir schon immer vermutet haben, die Waschmaschine!

 

Socken sind KEINE Einzelgänger

Mysterium, seltsame Laune der Natur oder einfach eine ungeklärte Tatsache… Warum verschwinden Socken in der Waschmaschine? Tun sie das überhaupt oder bilden wir uns nur ein, dass nach jedem Waschgang mindestens eine Socke verwaist zurück bleibt und ihren Partner ab diesem Zeitpunkt schmerzlich vermisst? Nein, es ist keine bloße Fantasie. Und auch der Übeltäter, der es auf unsere wärmende Fußbekleidung abgesehen hat, ist bereits ausfindig gemacht!

Die Waschmaschine ist der Übeltäter

Wir haben es doch immer schon geahnt: Unsere Waschmaschine frisst Socken! Ja, das tut sie in der Tat. Und so kommt es dazu, dass Socken in der Waschmaschine verschwinden:

Direkt an der Waschmaschinen-Tür sitzt eine Gummidichtung mit extra breitem Rand. Diese verhindert, dass Waschmittel, Wasser und Co. beim Waschgang auslaufen. Diese Gummidichtung ist es, die uns die Socken klaut! Denn beim Beladen oder beim Waschgang an sich kann es dazu kommen, dass sich eine Socke darin verfängt. Durch die Drehung wird die Socke nun immer weiter in die Abdichtung herein gezogen — und wart nie wieder gesehen.

Tag der verlorenen Socke

Jenen verlorenen Socken, die ihr Dasein als Einzelgänger fristen, ist der 9. Mai gewidmet. An jenem Feiertag wird der Single-Socken gedacht, die ihrem verlorenen Partner hinterher trauern.

Anlässlich des Tags der verlorenen Socke zeigen wir Ihnen im Video, wie es tatsächlich dazu kommt, dass so viele Socken alleine durchs Leben gehen müssen.

Themen