Turnschuhe waschen: Tipps und Tricks

Das gilt es zu beachten

Gerade weiße Sneaker sehen nach häufigem Tragen früher oder später schmuddelig aus. Manchmal hilft da auch Schuheputzen nicht mehr weiter. Doch kann man die Turnschuhe in die Waschmaschine tun? Wir erklären Ihnen, welche Sneaker Sie in der Maschine waschen können und was Sie dabei beachten müssen.

Turnschuhe waschen: So geht's

- Viele Turnschuhe und Sneaker aus synthetischem Stoff können bei 30 Grad und niedriger Schleuderzahl, auf keinen Fall bei höheren Temperaturen, in der Maschine gewaschen werden. Zu hohe Temperaturen können zum Beispiel dafür sorgen, dass sich der Kleber der Sohle löst oder die Schuhe einlaufen. Auch bei niedrigen Temperaturen kann es trotzdem immer sein, dass die Schuhe in der Waschmaschine Schaden nehmen. Also lieber keine Experimente mit den Lieblingsschuhen oder teuren Sneakers wagen. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, wäscht oder putzt seine Schuhe lieber per Hand. 

- Vor dem Waschen das Etikett im Inneren der Schuhe lesen, dort finden Sie die Waschempfehlungen.

- Bevor sie in die Maschine kommen, sollten die Schuhe einmal grob von Schmutz befreit werden. Dazu den Dreck mit einer Bürste entfernen.

- Es gibt sogar Waschmaschinen, die über einen extra Waschgang für Sportschuhe verfügen, den Sie dann natürlich auch benutzen sollten. Falls es kein Extra-Programm gibt, macht da aber auch nichts: Einfach das Programm „Feinwäsche“ oder „Pflegeleicht“ auswählen.

- Auf keinen Fall Lederschuhe oder Schuhe mit einem Lederanteil in die Waschmaschine packen. Diese müssen per Hand gereinigt werden.

- Auch Schuhe mit Metallelementen, Schnallen, Nieten oder Strasssteinen haben nichts in der Waschmaschine zu suchen.

- Waschen Sie die Turnschuhe nicht gemeinsam mit normaler Kleidung.

- Zum Waschen stecken Sie die Schuhe in einen Kopfkissenbezug oder in einen speziellen Waschbeutel für Turnschuhe. Hier ein gut bewertetes Modell shoppen. Sorgen Sie zusätzlich für etwas Polsterung in der Maschine, indem Sie ein paar Handtücher oder Bettlaken mitwaschen, damit die Trommel keinen Schaden nimmt.

- Vorm Waschen die Innensohle, Schnürsenkel und andere lose Teile entfernen.

- Benutzen Sie zum Waschen der Sneaker am besten ganz normales Voll- oder Feinwaschmittel. Weichspüler eignet sich nicht für Turnschuhe, da dadurch das Material der Schuhe porös werden kann.

- Generell sollte man Turnschuhe nicht zu oft in der Maschine waschen.

- Nach dem Waschen die Schuhe gut trocknen lassen. Stopfen Sie die Schuhe mit Zeitungspapier aus, so bleibt die Form erhalten. Tauschen Sie das Papier ruhig einmal während des Trocknens aus. Zudem gilt: Die Schuhe nicht auf die Heizung stellen und auch nicht föhnen.

>> Wie oft sollte man seine Handtücher waschen?
>> Jeans waschen: So geht's

Datum: 27.06.2020
Autor: Ilka-Marie Hagenbücher