Low-Carb-Pizzateig selber machen

Drei Böden ohne Mehl

Superknusprig und schön dünn soll unsere Pizza sein, wenn sie dann auch noch wenig Kohlenhydrate hat – umso besser! Wir zeigen Ihnen drei Varianten für Low-Carb-Pizzateig, der garantiert glutenfrei und viel gesünder als der Klassiker ist.

Low-Carb-Pizzateig mit Blumenkohl

250 g Blumenkohl fein raspeln. Mit 2 Eiern, 135 g ger. Käse, etwas Salz verquirlen. Rund auf Backpapier streichen, bei 180 Grad (Elektro) 20 Min. backen. Nach Wunsch belegen und 10 Min. weiterbacken.

Low-Carb-Pizzateig mit Quark

60 g Quark, 1 Ei, 60 g ger. Käse mixen. Rund auf Backpapier streichen und bei 180 Grad (Elektro) 10-15 Min. backen. 3 EL Tomatenmark, 1-2 EL Wasser verquirlen und aufpinseln. 15 Min. weiterbacken. Belegen.

Low-Carb-Pizzateig mit Mandelmehl

100 g (Kräuter-)Frischkäse, 2 Eier, 2 EL Mandelmehl, je 1 Prise Backpulver, Salz, Pfeffer verquirlen. Rund auf Backpapier streichen, bei 180 Grad (Elektro) 20 Min. backen. Wenden, mehrfach einstechen, Tomatenmark aufstreichen. Belegen, 10 Min. weiterbacken.

Pizzabelag nach Wahl

Figurbewusste legen am liebsten viel Gemüse auf den Pizzaboden, nach dem Backen auch Rukola, mageren Schinken oder Thunfisch. Käse wird dagegen eher sparsam dosiert.

Das könnte Sie auch interessieren:
Low-Carb-Pizza aus Blumenkohl
Jetzt bewiesen: Mit Low Carb schnell abnehmen
Neue Studie: Ist eine glutenfreie Ernährung gesund?
Weizenunverträglichkeit: 5 Alternativen für Allergiker
Weizenallergie: Symptome, Ursachen und Therapie
Cloud Bread Rezept: Brötchen ohne Kohlenhydrate backen