Trick 17: Was Korkenzieher können

Hätten Sie es gewusst?

Natürlich brauchen wir ihn vor allem in der Küche oder im Esszimmer zum Öffnen von Weinflaschen. Doch er ist auch sonst ein toller Haushaltshelfer. Hätten Sie gewusst, was Korkenzieher alles können? 

Dübel herausziehen: Wenn man sie beim Umgestalten oder Renovieren nicht aus der Wand bekommt, vorsichtig einen Korkenzieher so weit hineindrehen, bis er sicher fasst. Dann rausziehen.

Bohren erleichtern: Wenn man harte Materialien bohren will, rutscht der Bohrer dabei am Anfang oft schnell ab. Durch das Erzeugen einer kleinen Vertiefung mit einem schraubenförmigen Korkenzieher lässt sich das leicht verhindern. Bohrerspitze dann einfach in diesem Loch ansetzen.

Knoten lösen: Die Korkenzieherspitze vorsichtig zwischen die Schnüre schieben und den Korkenzieher leicht hin und her drehen, sodass etwas Spielraum zwischen den Schnüren entsteht. Dann den Korkenzieher wieder rausziehen und den Knoten aufbinden.