Bitte einen Lob: Der Long Bob fünfmal anders

Diese Trendfrisur lieben auch die Stars

Halbe Länge, voller Erfolg! Wir setzen auch weiterhin auf die Trendfrisur „Lob“. Warum? Weil der Long Bob so unkompliziert wie vielseitig ist. Wie unterschiedlich die Trendfrisur sein kann, zeigen uns diese fünf Promi-Damen.

Zur Übersicht
Leicht eingedreht: Penélope Cruz (43) hat sich für den Long Bob entschieden. Ihr Haar ist gleich lang geschnitten und über eine Rundbürste geföhnt - das bringt das Volumen. Die Längen wurden dabei nach innen eingedreht, der überlange Pony leicht nach außen. Wild & voluminös: Heike Makatsch (46) mag es wuschelig. Für die Fülle etwas mattierendes Trockenshampoo aufsprühen, die Haare gut durchbürsten. Mit dem Stylingeisen vorne unregelmäßige Wellen formen, von unten etwas Haarlack ins Haar geben, fertig ist der coole Star-Look. Streng gescheitelt: Mila Kunis (34) hat sich für eine geglättete und pure Variante entschieden. Dafür das Haar erst durch ein Glätteisen ziehen, einen tiefen Seitenscheitel setzen, alles mit Haarspray fixieren. Weiche Wellen: Miranda Kerr (34) liebt Beach-Waves in ihrem Lob. Dazu unregelmäßige Locken mit dem Stylingeisen in das Haar einarbeiten, dann mit etwas Salzwasser-Spray einnebeln. Gel zaubert die Struktur: Channing Tatums Ehefrau und Tänzerin Jenna Dewan (37) trägt ihr Haar sexy gewellt und im angesagten Wet-Look. Dazu die Mähne mit einem Stylingtool in Wellen legen und dann etwas Wet-Gel unregelmäßig einarbeiten. Einzelne Strähnen zurechtzupfen.