Ferien-Teint für zu Hause: Die besten Tipps für langanhaltende Bräune

Verlängern Sie Ihre Urlaubsbräune

Egal, ob Sie Urlaub im Süden oder auf Balkonien gemacht haben – mit diesen Tipps für langanhaltende Bräune können Sie sich länger über Ihren tollen Sommerteint freuen.

 

Die Haut richtig vorbereiten

Am Ende der Saison hat die Haut oft etwas gelitten: Der Teint ist fahl, trocken und schuppt sich sogar an manchen Stellen? Dann ist eine kleine „Abreibung“ genau das Richtige – sie macht die Haut im Gesicht und am Körper schön weich, indem sie abgestorbene Hautschüppchen entfernt.

Das richtige Peeling

Streichelzart wird die Haut durch ein Bodypeeling mit Salz- oder Zuckerkörnchen. Es wird unter der Dusche in kreisenden Bewegungen auf die feuchte Haut aufgetragen und anschließend mit warmem Wasser wieder abgespült. Ihr Gesicht können Sie auch mit einer Rubbelcreme behandeln. Damit wird die oberste Hautschicht sanft entfernt und ein praller, rosigfrischer und jugendlicher Teint kommt zum Vorschein. Tschüss, Grauschleier!

Feuchtigkeit pur

Nach dem Exfolieren ist die Haut ideal vorbereitet, um die Nährstoffe in einer Gesichtspflege oder Körperlotion optimal aufzunehmen. Produkte mit Inhaltsstoffen wie Hyaluron, Aloe vera oder Glyzerin füllen Feuchtigkeitsspeicher wieder auf und bringen die Haut in Balance. So schält sich der Teint weniger schnell und der von der Sonne geküsste Look bleibt Ihnen länger erhalten.

Das Motto: Viel hilft viel

Wem diese Basic-Beautyrituale nicht reichen und wer seiner Haut ein Verwöhnprogramm mit extra viel Pflege schenken möchte, der trägt noch ein Serum unter der Tagespflege oder einer Maske auf. Seren sind geballte Kraftpakete mit hoch konzentrierten Wirkstoffen, die morgens oder abends angewendet werden und aufgrund ihrer leichten Konsistenz tief in die Haut eindringen können. Vergessen Sie Ihre Füße nicht! Auch sie haben sich ein bisschen Aufmerksamkeit verdient. Pflegecremes mit Urea oder abschilferndem AHA machen strapazierte Haut dort wieder geschmeidig. Ihre Hände freuen sich über eine Portion Handcreme mit reichhaltigen Wirkstoffen wie Jojoba oder Korianderöl. Am besten über Nacht unter Baumwollsöckchen einwirken lassen.

Für den Glow

Dezent nachhelfen, heißt hier die Devise. Bronzepuder, Highlighter und Schimmergele zaubern Sonne auf die Haut. Keine Angst, das steht auch hellen Typen und wirkt super sexy und sinnlich. 

Den Teint sanft schimmern lassen

Greifen Sie zu einem Produkt, das Ihrem Hauttyp entspricht. Bronzer gibt es mittlerweile in allen möglichen Abstufungen. Highlighter trägt man oberhalb der Wangenknochen, unter der Braue und überall dort auf, wo man Glow-Akzente setzen möchte.

Mit Puder das Gesicht konturieren

Der „Contouring“-Trend hält noch an. Wer mag, setzt mit Bronzer unterhalb der Wangenknochen eine Kontur. Wer die allgemeine Gesichtsbräune optimieren möchte, stäubt sich etwas Produkt auf die Sonnenterrassen (Stirn, Nasenrücken, Wangen, Kinn).

Mit Selbstbräuner schummeln

Marc Elrick, Self-Tan-Experte von Tan-Luxe, weiß, wie das professionell klappt.

Warum winken so viele bei dem Thema immer noch ab?

Weil sie damit schlechte Gerüche und orangefarbene Resultate in Verbindung bringen. Mit den modernen Formulierungen kommt das aber gar nicht mehr vor. Im 21. Jahrhundert spenden die Produkte zusätzlich Feuchtigkeit, haben Anti-Aging-Benefits, riechen gut und lassen sich easy anwenden.

Was sind die größten Fehler, die Frauen häufig noch machen?

Nicht das richtige Produkt zu verwenden. Wenn Sie Ihre Pflege auf Ihren Typ abstimmen, warum dann nicht Ihren Selbstbräuner? Es gibt so viele Möglichkeiten: Produkte für helle oder dunkle Haut, solche, die graduell bräunen, oder Tropfen wie bei Tan-Luxe, die man individuell in die Gesichtspflege mischt, für ein personalisiertes Ergebnis. 

Wie geht man beim Auftragen für ein gleichmäßiges Ergebnis vor?

Die Haut muss gut durchfeuchtet sein, das ist der Schlüssel zu einer einheitlichen Optik. Wichtig ist allerdings, dass das Eincremen nicht direkt vor dem Auftragen des Selbstbräuners geschieht (nur auf den trocknen Stellen wie Knien, Ellenbogen und Füßen), sonst zieht die Textur nicht richtig ein. Auf Nägel und Augenbrauen trage ich etwas Vaseline auf. Dann verwende ich einen Spezialhandschuh und appliziere das Produkt in kreisenden Bewegungen, so kommt auch nichts auf die Hände, dann die Handschuhe ausziehen und nur noch die Reste auf Händen und Füßen verteilen. Falls doch mal was schiefläuft: etwas Zitronensaft mit Salz mischen, damit den Body peelen, abspülen.

Artikel enthält Affiliate-Links