Was tun gegen schwaches Bindegewebe?

Falten, Tränensäcke, schwacher Beckenboden - das hilft

Schlaffes Bindegewebe an Oberschenkel und -armen, Falten und Tränensäcke unter den Augen… Für all das ist unser Bindegewebe verantwortlich. Aber was tun gegen schwaches Bindegewebe? Wie es funktioniert und was wir tun können, um es zu stärken, erfahren Sie hier. 

 

Bindegewebsschwäche ist mehr als ein Schönheitsproblem. Denn es ist nicht nur dafür da, die Haut straff zu halten. Es durchzieht den ganzen Körper, umgibt Organe, Muskeln, Blut- und Nervenbahnen und sogar den ganzen Körper selbst mit einer schützenden Hülle. Außerdem stabilisiert es alle Teile, hält sie in Form und an der richtigen Stelle im Körper. 

Orangenhaut durch schwaches Bindegewebe

Ein schwaches Bindegewebe führt darum nicht nur zu der gefürchteten Orangenhaut, sondern begünstigt bei Frauen Senkungen der Organe im kleinen Becken und Blasenschwäche, bei Männern die Neigung zu Leistenbrüchen. Bei beiden Geschlechtern fördert die Schwäche kleine Besenreiser und Krampfadern an Unter- wie Oberschenkeln.

Wie es um unser Bindegewebe bestellt ist, hängt teilweise von den Erbanlagen ab. Der Zahn der Zeit nagt ebenfalls an ihm. Zudem schwächen die hormonellen Veränderungen in den Wechseljahren das Gewebe. Aber ein gesunder Lebensstil kann durchaus dazu beitragen, Bindegewebe und Haut möglichst lange straff und elastisch zu halten. 

Das hilft bei Bindegewebsschwäche

Um es zu stärken, muss seine Durchblutung erhöht werden. Das verbessert die Versorgung mit Nährstoffen und fördert den Abtransport überschüssiger Lymphflüssigkeit. Darum sind äußerliche Anwendungen wie Trockenbürsten-Massagen, Schenkelgüsse nach Kneipp und Wechselduschen ratsam. Noch wichtiger sind allerdings eine ausgewogene Ernährung und ein gesundes Maß an Bewegung. Durch diese wird Muskulatur aufgebaut, so dass das gesamte Gewebe gestrafft wird. Beim Essen sollte man tierische Fette und weißen Zucker reduzieren und auf eine ausreichende Vitaminzufuhr achten. 

Die homöopathisch aufbereiteten Mineralsalze Calcium fluoratum und Silicea (die Kombination ist enthalten in „DHU Silicea Pentarkan“, rezeptfrei, Apotheke) sollen zur Stärkung des Bindegewebes beitragen können.