Schöne Beine: Das schnelle Sommer-Beauty-Programm

Straff, glatt und leicht gebräunt

Freuen Sie sich auch wie Bolle über den Sommer? In Deutschland ist ein „normaler“ Sommer ja fast zum wundersamen Ereignis geworden. Nur wenn Sie so vor dem Spiegel stehen und an sich heruntergucken, sieht’s noch nicht ganz so aus, wie Sie’s gerne hätten? Macht nix, denn wir haben den super „Schummel-Plan“ für schöne Beine im Angebot.

 

 

 

Soll heißen: (untrainierte) Beine wirken im Nu schmaler, wenn sie leicht gebräunt sind. Deswegen gehört jetzt Selbstbräuner zu unseren besten Freunden. Ein bisschen Schimmer auf den Schienbeinen macht diese optisch schlanker. Enthaarung sollte selbstverständlich sein – wie ist ganz Ihnen überlassen. Dann heißt es noch „Zeigt her eure Füße“, denn nur wenn sie gepflegt und die Nägel lackiert sind, sehen die neuen Sandalen auch wirklich gut aus.

Festigen und straffen

Für die meisten Frauen sind die Oberschenkel die größte „Bein-Problemzone“: Cellulite-Alarm! Den unschönen Dellen können wir mit der richtigen Ernährung (wenig Zucker, wenig Fett, kein Alkohol, keine Limonaden etc.), Bewegung und ein paar unterstützenden Pflege-Cremes auf den Leib rücken. Hilft auch gegen Orangenhaut: Wechselduschen und Zupfmassagen. 

Sanft enthaaren

Härchen an den Beinen? Wollen wir nicht. Die müssen weg – egal für welche Methode wir uns entscheiden. Rasieren ist am praktischsten: schmerzfrei und schnell gemacht. Ganz neu sind jetzt Rasierer, die man vor und zurück bewegen kann. Effektiver und dauerhafter ist das Ergebnis natürlich mit deinem Epilierer oder Wachs. Wichtig in jedem Fall: Anschließend immer gut eincremen, am besten mit pflegenden Produkten, die einwachsende Haare verhindern.

Füße pflegen

Keine schönen Beine ohne vorzeigbare Füße! Teure Pediküre? Brauchen Sie nicht. Das geht auch super zu Hause. Nach einem entspannenden Fußbad die aufgeweichte Hornhaut mit einer Fußfeile oder einem Hobel entfernen (wer nicht so viel Zeit hat, macht „nur“ ein Peeling). Dann gut eincremen, Nägel aber vor dem Lackieren undbedingt entfetten, sonst hält’s nicht.

Clever tricksen

Käsig weiß an den Strand? Och, nö. Muss ja auch nicht sein. Bitte bleiben Sie  Sonnenstudios fern, die sind wirklich ungesund (hier drohen Hautkrebs und vorzeitige Alterung). Wir schummeln lieber mit Selbstbräuner. Die neuesten Formeln sind nicht nur super easy in der Anwendung (Mousse, Tücher), sie riechen auch gar nicht mehr unangenehm – im Gegenteil. Und etwas Schimmer macht auch schlank(er). Ha!

Gut trainieren

Im Fitness-Studio sind es die „Bauch-Beine-Po“-Kurse, die am meisten für einen sexy Sommer-Body bringen. Aber auch im Alltag kann man viel für die Fitness und einen festen Körper tun: Fahren Sie doch mit dem Rad zur Arbeit, nehmen Sie die Treppen statt den Fahrstuhl, oder steigen Sie eine Bushaltestelle fürher aus und laufen den Restweg zu Fuß. In den Ferien Club-Urlaub gebucht? Klasse, dann machen Sie da auch ein paar Kurse, und naschen Sie lieber Obst.

Das könnte Sie auch interessieren:
Beine in Bestform: Neue Hilfe für Venenerkrankungen
Hallo Sommer! Tolle Beine ab 40
Was tun gegen schwaches Bindegewebe?
Das last minute Beauty-Programm für die Bikinifigur
Dauerhafte Haarentfernung: Die Methoden im Check
Bindegewebe stärken: Die Beine in Bestform
 

Artikel enthält Affiliate-Links