Endlich Freitag! 3 Tipps für ein richtig erholsames Wochenende

So nutzen Sie die zwei freien Tage optimal

Nur noch wenige Stunden, dann ist endlich Wochenende! Doch wie nutze ich die zwei freien Tage, sodass ich am meisten davon habe und am Montag mit neuem Elan wieder in die Arbeitswoche starten kann? Wir verraten Ihnen, wie Sie Erholung, Erlebnis und Entspannung unter einen Hut bringen.

Viele deutsche Angestellte fiebern Freitag für Freitag dem Wochenende entgegen. Auch heute ist es wieder soweit. Doch die freie Zeit am Samstag und Sonntag will ideal genutzt werden, schließlich können wir hier genau das tun, worauf wir Lust haben. Oder etwa nicht? Empfinden Sie Ihr Wochenende als entspannend und starten Montag gut erholt in die neue Woche oder sind Sie nach den 48 Stunden Freizeit mindestens genau so gerädert wie nach einer 40-Stunden Arbeitswoche? Dann machen Sie vielleicht etwas falsch! Mit unseren drei Tipps klappt die Entschleunigung am Wochenende.

Tipp 1: Hören Sie auf Ihr Inneres

Sind Sie mehr der Typ Couch-Potato, den am Wochenende nichts vom geliebten Sofa weg bekommt? Dann akzeptieren Sie das und hören ganz auf Ihr Gefühl. Steht Ihnen der Sinn nach 48 Stunden Couch-Marathon, bei dem Sie nicht viel anderes machen als lecker zu essen und einen neuen Wälzer zu verschlingen? Dann machen Sie an diesem Wochenende doch einmal genau das!

Tipp 2: Entrümpeln Sie Ihre To-Do-Liste

Wocheneinkauf
Ausflug mit den Kindern
Friseurtermin
Wohnungs- oder Kleiderschrankchaos beseitigen
Fitnessstudio
Besuch bei den Eltern
Kino
Auto waschen
Museum
Freunde treffen
Konzert
Ein gutes Buch lesen

48 Stunden Freizeit können regelrecht in Stress ausarten, wenn man sich jene zu voll packt. Natürlich wollen wir am Wochenende all das erledigen, was wir die Woche über nicht schaffen, aber so kommen Sie garantiert nicht zur Ruhe. Muss der Hausputz wirklich dieses Wochenende sein? Der Kinofilm, den Sie unbedingt sehen wollten, läuft bestimmt auch noch länger. Und das gute Buch kann auch noch ein paar Tage warten. Packen Sie sich Ihren Wochenend-Plan nicht zu voll!

Tipp 3: Planen Sie Ihr Wochenende

Die meisten Frauen sind wahre Profis in Sachen Planung. Ob Reise, Städtetrip, Ausflug oder Einkaufsbummel — alles wird akribisch geplant. Doch beim Thema Wohlbefinden hört die Planerei meist auf. Warum? Setzen Sie sich für dieses Wochenende doch mal folgendes Ziel: „An diesem Wochenende tue ich mal etwas für mich.“ Und dafür sorgen Sie vor, indem Sie sich am Wochenende möglichst wenig feste Termine vornehmen. Reservieren Sie ganz bewusst Zeit für Erholung. Informieren Sie Ihre Lieben über Ihr Vorhaben — vielleicht können die Großeltern ja auch mal auf die Kinder aufpassen. Diese freie Zeit können Sie dann genau so gestalten, wie es Ihnen gut tut. Erstellen Sie dafür schon unter der Woche einen Erholungsplan. Wie wollen Sie vorgehen? Was wollen Sie in der „Entspannungszeit“ tun? Mit einem festen Plan klappt die Entspannung garantiert.