Forscher: Diabetes durch Süßstoffe

Doch lieber Zucker nehmen?

02. September 2016

Französische Forscher haben sich die Daten von 66.000 Frauen angesehen. Das Ergebnis: Getränke mit Süßstoff steigern das Risiko einer Diabetes-Erkrankung mehr als welche mit Zucker. 

Bei Frauen, die pro Woche einen halben Liter der Light-Softdrinks tranken, stieg das Risiko um 15 Prozent. Und liegt der Konsum bei 1,5 Litern künstlich gesüßter Brause pro Woche, steigt das Risiko sogar um 59 Prozent.

Aspartam erhöht den Blutzuckergehalt

Eine Erklärung ist, dass Aspartam – einer der häufigsten Süßstoffe – zu einer Erhöhung des Blutzuckergehalts führt und damit zu einem Anstieg des Insulins. Das kann zu einer Insulin-Resistenz führen, die der Auslöser für Diabetes ist. Frauen, die Obstsaft tranken, hatten im Vergleich kein erhöhtes Risiko.

Themen