Brille putzen: Die besten Tipps für saubere Gläser

Ratgeber

Brillenträger kennen das leidige Thema: Ständig hat man verschmutzte Brillengläser. Wir verraten Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Brille ganz schnell wieder sauber bekommen.

Brille putzen: So werden Brillengläser wieder sauber

Beim Brillereinigen ist Vorsicht geboten, da ansonsten die Gläser verkratzt werden können. Auf keinen Fall einfach die Brille am Shirt reinigen. Feine Schmutzpartikel in der Kleidung können kleinste Kratzer auf den Gläsern erzeugen, wodurch diese mit der Zeit stumpf werden.

- Bei leichten Verschmutzungen: Spülen Sie Ihre Sehhilfe unter klarem Wasser ab und tupfen Sie diese danach mit einem Geschirrtuch aus Baumwolle trocken. Wenn Sie mögen, können Sie noch mit einem sauberen Mikrofasertuch polieren.

- Bei stärkeren Verschmutzungen: Für den optimalen Durchblick sorgt ein Tröpfchen mildes Spülmittel auf den Gläsern. Dieses mit lauwarmem Wasser abwaschen und die Brille im Anschluss mit einem sauberen Geschirrtuch trocknen.

No-Gos beim Brilleputzen

- Verwenden Sie keine Küchenrolle oder Papiertücher zum Trocknen der Brille. Die darin enthaltenen Holzfasern verkratzen die Gläser!
- Feuchte Brillenputztücher lieber nicht bei Kunststoffgläsern verwenden. Der Alkohol kann die Gläser beschädigen. 

So entfernen Sie Wachsflecken
Turnschuhe waschen, das müssen Sie beachten
Bad putzen: 9 Probleme und ihre Lösungen
Clevere Haushaltstricks mit Küchenrolle
Hausmittel für glänzende Gläser

Themen