9 gute Gründe, in einer Beziehung zu sein

Sind Paare glücklicher als Singles?

Wer glücklich verliebt ist, kann sich ein Leben allein wahrscheinlich gar nicht mehr vorstellen. Haben Paare also die Nase vorn oder sind Singles glücklicher? Auch hier geben Studien interessante Antworten. Wir verraten Ihnen hier neun gute Gründe, eine Beziehung zu führen.

Gesünder leben im Zweiter-Haushalt

Gemeinsam unter einem Dach zu wohnen, fördert die Gesundheit. Das haben Forscher der Universität Heidelberg herausgefunden. So fällt es Paaren in einem Zweier-Haushalt unter anderem leichter, mit dem Rauchen aufzuhören.

Gute Laune des Partners wirkt sofort ansteckend

Eine US-Studie zeigt: Ein zufriedener Partner steigert auch das eigene Wohlbefinden. Selbst, wenn man sich vorher mies fühlte: Ist unser Partner happy, werden wir es auch.

Mehr Kilos bringen mehr Lebenszeit

Menschen in einer festen Beziehung haben zwar einen etwas höheren Body-Mass-Index als Singles, aber sie leben durchschnittlich länger – das haben deutsche Wissenschaftler herausgefunden.

42% der verheirateten Frauen ...

bezeichnen sich selbst als sehr glücklich. Bei den Single-Frauen sind es gerade mal 25%.

Gute Prognose bei Krankheit

Seelische Unterstützung vom Partner ist laut einer US-Studie mitentscheidend, um schwer Erkrankte zu stärken: Ihre Genesungs-Rate liegt höher als bei Singles.

Stabile Partnerschaft sorgt für Zufriedenheit

Was macht uns glücklich? Eine Langzeitstudie aus Harvard zeigt ein deutliches Ergebnis: Eine stabile Beziehung – besonders in einer Ehe – ist die wichtigste Zutat für ein glücklicheres Leben. Der Grund: Sie gibt Sicherheit und Geborgenheit.

Kluge Frauen sind auf dem Vormarsch

Insbesondere gut gebildete, finanziell unabhängige Frauen heiraten immer öfter. Laut einer US-Studie sind heute 75 Prozent aller Frauen verheiratet, die einen Bachelor- oder einen höheren Abschluss in der Tasche haben. 

Zusammen weniger Stress

US-Mediziner haben anhand von Untersuchungen belegt, dass verheiratete Menschen niedrigere Werte des Stresshormons Cortisol aufweisen als Singles. So sind sie besser geschützt vor Autoimmun- und Herz-Erkrankungen.

Keine Reue

Eine neue Studie zeigt: Nur 2 Prozent der Personen in einer festen Partnerschaft würden ihren Liebsten nicht noch einmal wählen.

… und warum es auch manchmal nicht so toll ist: 

Weniger Kribbeln: Kein Schmetterlinge mehr im Bauch – stattdessen öfter Alltagsroutine.

Ständig Kompromisse einzugehen, ist nicht immer einfach, bedeutet auch, zurückzustecken.

Kaum Rückzugsmöglichkeiten: Gerade keinen Bock auf niemand? Da ist aber jemand …

Seine Macken, auch wenn wir ihn über alles lieben, können auf Dauer echt anstrengend sein. 

 

9 gute Gründe, Single zu sein, erfährst du hier >>>

Themen