Männer hassen diese 3 Dinge, die jede Frau beim Sex macht

Vorsicht, Sex-Fehler!

23. November 2020

Wussten Sie, dass es da so ein paar Dinge gibt, die wirklich alle Frauen beim Sex tun und Männer dennoch so gar nicht leiden können? Wir verraten Ihnen, um welche No-Gos es sich dabei genau handelt.

Diese drei Dinge sollten Frauen beim Sex lieber sein lassen

1. Beim Sex immer nur passiv sein

Auch wenn es ab und zu mal ganz schön ist, in der Missionarsstellung unten zu liegen und ihn einfach mal machen zu lassen – so richtig fair ist es auf Dauer aber nicht. Klar darf man sich auch mal etwas gönnen, aber halt nicht immer. Männer mögen es einfach nicht, wenn Frauen sich ständig zurücknehmen und beim Sex immer passiv agieren. Im Bett ist schließlich erlaubt, was beiden Spaß macht! Auch wir Frauen dürfen beim Sex so wild, laut und versaut sein wie Männer. Wetten, dass auch ihn das so richtig heiß macht?

2. Sich beim Sex um das Aussehen sorgen  

Egal ob es um hängende Brüste oder ein kleines Bäuchlein geht – wer sich beim Akt Gedanken um sein Äußeres macht und das Licht lieber ausschaltet, kommt bei Männern gar nicht gut an. Nicht weil sie unsere Sorgen nicht ernst nehmen, sondern ganz einfach, weil sie diese total unbegründet finden. Schließlich sind mit uns im Bett, weil sie uns heiß finden. Oder etwa nicht? Es gibt wirklich gar keinen Grund, sich zu schämen oder sich gar zu verstecken.

3. Den Orgasmus vortäuschen

Auch wenn wir es nur gut meinen und damit versuchen, Enttäuschung und Frust zu verhindern, sollte man doch nie einen Orgasmus vortäuschen. Wollen wir nämlich ein dauerhaft erfülltes Sexleben genießen, dann muss er einfach die Wahrheit wissen! Auch wenn es für ihn zunächst einmal enttäuschend ist, tun wir uns und ihm einen großen Gefallen, wenn wir von Anfang an ehrlich sind.

Auch interessant für Sie: Diese 3 Fehler sollte er beim Oralsex nicht machen >>

Datum: 23.11.2020