Schmeichelweiche Lieblingsstücke: So lässt sich Wäsche richtig waschen

Die besten Pflegehinweise für empfindliche Stoffe

31. Januar 2017

Ob Strickmütze aus Wolle oder Daunenjacke, auch Winterkleidung will gepflegt sein! Doch weil die wärmenden Teile weit weniger häufig in Gebrauch sind als etwa
Baumwoll-Shirts, stellt sich häufig die Frage: Wie kann ich meine Wäsche richtig waschen, damit Wolle kuschelig und Daunen fluffig bleiben? Unser Wasch-Experte Dr. Bernd Glassl hat die wichtigsten Pflegehinweise für Sie:

Feines aus Wolle

Kleidungsstücke aus Wolle verzeihen falsche Wäsche nicht, daher unbedingt die Pflegehinweise berücksichtigen, sonst verfilzen sie und gehen quasi ein. Da sie besonders temperaturempfindlich sind, bei maximal 30 Grad im Woll- oder Handwasch-Programm waschen (hat jede moderne Waschmaschine). Dank niedriger Schleuderzahl bleiben Pulli & Co. in Form. Benutzen Sie aber unbedingt Wollwaschmittel, das schont die Fasern.

Tipp: Geben Sie etwas Weichspüler hinzu, dann trocknen die Teile schneller. Besonders Empfindliches nass in Form ziehen und liegend auf einem Handtuch trocknen.

Weicher Fleece (Synthetik)

Da die Webpelz-Textilien aus Kunstfasern bestehen, sind sie recht pflegeleicht. Aber: Hohe Temperaturen vertragen sie dennoch nicht. Im Schonwaschgang bei 30 Grad mit flüssigem Colorwaschmittel waschen. Die Zugabe von Weichspüler verhindert elektrostatische Aufladung.

Fluffige Daunen

Mit Federn gefüllte Textilien sollten nur gewaschen werden, wenn dies laut Pflegeetikett erlaubt ist und Sie im Haushalt einen Trockner haben. Denn: Die zarten Daunen klumpen im nassen Zustand zusammen. Im Trockner werden sie aber dank des Tennisball-Trick wieder fluffig. Daher unbedingt vorher die Wäschezeichen samt Bedeutung anschauen! Jacken nach der Wäsche aufschütteln und aufhängen.

Funktions-Textilien

Wind- und Regenjacken sowie Sport- und Ski-Bekleidung dürfen Sie in der Regel selbst in der Maschine waschen. Oft ist aber Spezialwaschmittel für Hightech-Textilien erforderlich, um diese Art von Wäsche richtig zu waschen. Damit der Nässeschutz nicht verloren geht, nach dem Waschen imprägnieren: Sprays nur im Freien oder Einwasch-Imprägnierer verwenden.

Edle Seide

Im Sommer kühl, im Winter warm – Seidenschals oder -Unterziehhandschuhe sind deshalb beliebt. Zur Reinigung unbedingt die Pflegehinweise lesen. Das Naturmaterial verträgt meist nur Feinwaschmittel. Nach der Wäsche tropfnass aufhängen und von links bügeln.