Anti-Aging fürs Haar

Wie Ihr Haar kräftig und schön bleibt

Auch wenn wir es nicht wahr haben wollen: Jenseits der 40 wird die Haarstruktur oftmals dünner, manchmal lichtet sich der Schopf sogar. Das liegt daran, dass der weibliche Körper im zunehmenden Alter immer weniger Östrogene produziert. Diese Hormone sind die wichtigsten weiblichen Sexualhormone und sorgen unter anderem auch für kräftiges Haar. Aber keine Sorge: Mit dem richtigen „Ernährungsprogramm“ kriegen Sie das Problem in den Griff – unsere Anti-Aging Tipps fürs Haar!

Von vielen Frauen unterschätzt: Anti-Aging fürs Haar

Leider bleibt es nicht dabei, dass unsere Haare aufgrund des Östrogenmangels dünner und feiner werden. Die verminderte Hormonproduktion führt auch dazu, dass die Kopfhaut an Fett verliert. Dadurch wird das Haar trockener und spröder. Kommen auch noch graue Haare hinzu, wird die Struktur insgesamt etwas störrischer. Aber: kein Grund zur Sorge. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten, mit denen Sie sich bald wieder über schönes, kräftigeres Haar freuen können.

Anti-Aging fürs Haar mit dem richtigen Shampoo & Co

Wie in der Hautpflege gibt’s auch hier Anti-Aging-Produkte, die das Haar aufbauen und kräftigen. Sie enthalten Wirkstoffe wie Ceramide oder Keratin zur Stabilisierung der Haarstruktur. Tinkturen, die an den Ansatz gegeben werden, fördern die Durchblutung. Dass Haar erhält dadurch mehr Nährstoffe, auch die Haardichte kann stabilisiert werden – so wird Haarbruch gemildert. 

Aufbau von innen

Manchmal müssen sie sein: Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln mit Zink, Biotin und Vitaminen stimulieren die Keratinbildung und schützen effektiv vor Haarausfall. Mit Ihrer Ernähung können Sie außerdem das Anti-Aging-Programm für Ihr Haar unterstützen. Essen Sie außreichend Vollkornprodukte, Obst und Gemüse sowie eiweißhaltige Lebensmittel.

Shades of Grey

Silber ist das neue Gold. Auch graues Haar kann edel aussehen, es braucht nur einen tollen Schnitt und die richtige Pflege. Wenn das Haar aber an Pigmentierung verliert, wird es oft störrischer und trockener. Shampoos für blondes Haar bringen die Strahlkraft zurück. Dazu nährt und pflegt eine wöchentliche Haarmaske. Neu auf dem Markt sind Tinkturen, die die Repigmentierung des Haares fördern sollen und zwar ganz ohne Haarefärben. Ergebnisse von bis zu 30 Prozent weniger Grau sollen damit erreichen werden (bsp. von Phyto).

Fülle-Verlust? Bad Hair Day?

Wenn der Schopf schlapp herunterhängt, geben Sie etwas Volumenuid oder -mousse am Ansatz. Föhnen Sie Ihre Haare etwas vor und trocknen Sie sie dann final Strähne für Strähne über eine große Rundbürste – das gibt tollen Stand, lässt die Haare fülliger und Sie insgesamt jünger aussehen. Wir sagen: bye-bye, plattes Haar! Ob Schnitt, Farbe oder Tinkturen: Ihre Anti-Aging Strategie fürs Haar ist also ein Gesamtkonzept aus Pflege, Optik und Ernährung.

Anti-Aging fürs Haar: Der Schnitt macht's

Sie sehen etwas älter aus, als Sie sind? Dagegen können Sie ganz einfach etwas tun, indem Sie sich einen typgerechten Haarschnitt zulegen. Wir zeigen Ihnen 6 Frisuren, die jünger machen und sagen, welche Frisuren älter machen.