Funkuhr TV-Tipp fürs Wochenende: Spurlos in Marseille

Spannung pur!

Einfach ein bisschen abschalten und einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher verbringen? Wir haben da den perfekten Unterhaltungstipp für Sie.
 

Funkuhr TV-Tipp fürs Wochenende

Spurlos in Marseille am 19.9. um 20.15 Uhr auf Das Erste:
Der Familienvater Bruno Bassmann (Fabian Busch), von Beruf Bootsbauer und jetzt Hausmann, freut sich auf ein romantisches Wochenende an der Côte d’Azur.
Zusammen mit seiner Frau Katja, hochbezahlte IT-Expertin einer Frankfurter Bank, reist er nach Südfrankreich. Um ihre beiden Kinder kümmert sich die Oma.
 
Als das Paar nach der Landung in Marseille einen kurzen Zwischenstopp einlegt, entwickelt sich der Trip plötzlich zu einem Albtraum: Katja, die sich mit einem alten Schulfreund in einem Bistro verabredet hat, verschwindet spurlos. Für Bruno gibt es keinen Zweifel, dass sie entführt wurde. Doch weder die Polizei noch die Botschaft können dem verzweifelten Urlauber helfen.
Nur die deutsch sprechende Taxifahrerin Aliya (Sabrina Amali) unterstützt ihn bei seiner Suche.
 
Als die beiden tatsächlich Katjas Bekannten ausfindig machen, erwartet sie eine schreckliche Überraschung: Der Journalist wurde in seiner Wohnung ermordet! Um Katja zu retten, muss Bruno herausfinden, um was es den skrupellosen Entführern geht. Eine Spur führt in die Unterwelt von Marseille. Während Aliya ahnt, wie gefährlich es für sie wird, scheut Bruno kein Risiko. Was er nicht bedenkt: Auch seine Familie zu Hause ist nicht sicher.
 
Die hochspannende Handlung nach dem Drehbuch von Gernot Krää spitzt sich auf die rätselhafte Frage zu, worum es bei der Entführung geht und wer seine Finger im Spiel hat. Brillant setzte Kameramann Max Knauer die Originalschauplätze der südfranzösischen Hafenstadt in Szene.
 
Dieser Film ist nach der Ausstrahlung auch 30 Tage lang in der ARD Mediathek verfügbar.
 

Themen