Funkuhr Stream-Tipp: Virgin River Staffel 2

Neu auf Netflix

Sich bei dem herbstlichen Wetter ein bisschen zu Hause einkuscheln und den Fernseher einschalten ... Funkuhr hat dafür genau den richtigen Entertainment-Tipp!

Das hatte sich Melinda „Mel“ Monroe (Alexandra Breckenridge) eigentlich ganz anders vorgestellt.
Als sie auf die Anzeige für eine Stelle als Krankenpflegerin in dem kalifornischen Städtchen Virgin River reagierte, hatte sie sich einen Neustart erhofft, der ihr altes Leben komplett vergessen macht. 
Doch kaum in der Stadt angekommen, stellt sich ihr neues, gemütliches Haus im Wald als absolute Bruchbude heraus.
Ihr zukünftiger Chef Doc Mullins (Tim Matheson), ein grantiger älterer Herr, begegnet Mel mit viel Feindseligkeit. Er ist der festen Meinung, dass er keine neue Krankenschwester braucht und entschließt sich dazu, Melinda das Leben schwer zu machen. Bürgermeisterin Hope McCrea (Annette O’Toole), die die Stellenanzeige geschaltet hatte, gibt sich große Mühe zwischen den Streithähnen zu vermitteln. Sie möchte, dass Mel in der Stadt bleibt.
Zum Glück gibt es aber auch noch ein paar andere Einwohner, die sich über frischen Wind im alten Städtchen freuen. Darunter Jack Sheridan (Martin Henderson), der in der lokalen Bar arbeitet …
 
Die erste Staffel endete mit einem krassen Cliffhanger, der die Fans beunruhigte. Jetzt knüpfen die neuen Folgen direkt an die letzten Ereignisse an. Gibt es für Jack und Mel eine Chance?
 
Die Serie basiert auf einer 20-teiligen Buchreihe der amerikanischen Autorin Robyn Carr.

Themen