Superfood Moringa: Soll bei 300 Krankheiten helfen

Was steckt in der Heilpflanze?

Zuhause ist er in Indien und Afrika: der Moringabaum. Mehr und mehr gilt er als Superfood, denn seine Blätter stecken voller Proteine, Vitamine, Antioxidantien, Mineralstoffe und Spurenelemente. In Pulverform als Nahrungsergänzungsmittel soll Moringa körperliche Beschwerden lindern – von Bluthochdruck bis zu Verdauungsproblemen.

Moringa für mehr Muskelkraft

Die enthaltene Aminosäure Arginin ist wichtig fürs Zellwachstum und unterstützt auch den Aufbau der Muskulatur.

Moringa als Fitmacher 

Wer viel sportelt, benötigt generell eine Menge Aminosäuren. Moringa liefert sie, kurbelt damit den Blutkreislauf an. Für mehr Ausdauer und Leistungsfähigkeit.

Wirkt gegen Stress

Die Vitamine B1 und B3 tragen zu einem starken Nervensystem bei, verringern Müdigkeit und machen fit.

Stärkt das Immunsystem 

Zusammen mit den Vitaminen A und C sorgt Eisen dafür, dass die körperliche Abwehr gestärkt wird – für ein intaktes Immunsystem.

Moringa als Figur-Former

Bitterstoffe reduzieren das Hungergefühl und beschleunigen die Fettverbrennung.

Zaubert einen Traum-Teint

Der hohe Gehalt an Antioxidantien wirkt wie ein Jungbrunnen für die Haut und für den gesamten Stoffwechsel.

Das könnte Sie auch interessieren:
Beauty-Trend: Superfoods für Haut und Haare
Superfoods: Per Definition gesund?
Gerstengras: So gesund ist das Superfood
Gesund, schlank und schön: Warum der Apfel ein echtes Superfood ist
Nährstoffmangel: So erkennen Sie, was Ihnen fehlt
Vitamin B12: Überdosierung kann Krebsrisiko erhöhen
Wunderwirkstoff Spilanthol: Botox als Creme statt Spritze
 

Themen