Was uns wirklich glücklich macht

Welttag des Glücks

Am 20. März 2020 ist der Welttag des Glücks! Doch – was ist eigentlich Glück? Und was macht uns glücklich? Googeln wir nach diesem ungreifbaren Phänomen, erhalten wir innerhalb von Sekunden 66.400.00 Ergebnisse. Die Suche nach dem Glück scheint uns offenbar zu beschäftigen. Wenn der Welttag des Glücks nicht der perfekte Anlass ist, um das Glück mal genauer unter die Lupe zu nehmen...

Was ist eigentlich Glück?

Eine allgemeingültige Definition von Glück gibt es wohl kaum – schließlich hängt dieses Gefühl an einer äußerst subjektiven Wahrnehmung. Dennoch gibt es gewisse Dinge, über die wir uns einig sind: Soziale Aktivitäten, geselliges Beisammensein mit Freunden und Familie machen glücklich. Das ergab zumindest eine repräsentative Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaft. Untermauert wird diese auch von einer Untersuchung der Harvard Universität, die seit sage und schreibe 80 Jahren bereits das Glück der Menschen erforscht. Fazit von US-Psychiater Dr. Robert Waldinger: „Sich um seine Gesundheit zu kümmern ist wichtig. Aber gute Beziehungen zu pflegen, ist genauso entscheidend.“ Die Deutschen haben da außerdem so ihre Überzeugung – laut einer Umfrage vom Sinus-Institut und YouGov stimmt die Mehrheit der Aussage „Jeder ist seines Glückes Schmied“ zu.

Auch spannend: 15 Tipps, die Sie glücklich machen >>

Welttag des Glücks

Die Deutsche Homöopathie-Union (DHU) nimmt den Welttag des Glücks als Anlass, um sich mit diesem Thema genauer zu befassen. Glück ist eine umfassende, vielfältige Angelegenheit, die viel mit Selbstbestimmung und Entscheidungsfreiheit zutun hat. Etwa, sich seiner Familie und seinen Freunden zu widmen oder seine Gesundheitsthemen in die passende Therapierichtung zu lenken. Mehr Infos dazu gibt es unter www.zumglueckentscheideich.de.

Auch spannend: So geht Glück im Alltag >>

Dr. Gesine Klein, Leiterin Homöopathie der DHU: „Eine aktuelle Umfrage des forsa-Institutes vom Februar 2020 zeigt, dass 33,5 Millionen Deutsche Homöopathie nutzen und damit zufrieden sind. Viele davon wenden Homöopathie erfolgreich in der Selbstmedikation an. Oder nehmen den fachkundigen Rat von Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker in Anspruch. Grundsätzlich ist es aber immer der Patient, dem die Behandlung helfen muss. Und deshalb entscheidet er sich für die homöopathische oder eine andere Therapieform. Glücklich können wir uns in Deutschland schätzen, dass wir die Wahl haben. Dass wir selbst entscheiden können, welche Therapie wir für uns nutzen wollen. Zum Glück entscheidet jeder selbst, was gut für ihn ist – nicht nur am Welttag des Glücks!

Über die DHU

Die Deutsche Homöopathie-Union ist führender Hersteller homöopathischer Einzelmittel und Dr. Schüßler-Salze in Deutschland. Die DHU stellt ihr umfassendes Sortiment auf Basis der 150-jährigen Expertise der Firmengruppe in der Produktion homöopathischer Arzneimittel her – von homöopathischen Einzelmitteln über Komplexmittel bis hin zu Schüßler-Salzen. DHU steht für Tradition und Qualität ebenso wie für Nachhaltigkeit und Innovation. Mehr unter www.dhu.de.