Alleskönner Zitrone: Putzmittel fürs ganze Haus

Die Zitrusfrucht ist ein echter Haushaltshelfer

Sie ist ein vielseitiger Helfer im Haushalt: Die Zitrone. Als Putzmittel eignet sie sich genau so gut wie als Vitamin C-Lieferant. Egal, ob in purer Form oder als lösliches Pulver: Die kleine gelbe Frucht hat jede Menge drauf und ist ein praktischer Helfer im Alltag. Wir verraten Ihnen einige Haushaltstricks, wie Sie Zitrone als Putzmittel im ganzen Haus einsetzen können.

Zitrone als Fleckentferner 

Ca. 15 Gramm Zitronensäure in 1 l warmem Wasser auflösen: Der Mix ist ideal, um Schweißflecken aus hellen T-Shirts zu entfernen. 4 Stunden darin einweichen, dann wie gewohnt waschen.

Klarspüler 

300 Milliliter klaren Alkohol (40-prozentig) mit 80 Gramm Zitronensäure und 200 Milliliter Wasser mischen – fertig ist ein effektiver, chemiefreier Klarspüler.

Gerüche loswerden

Das Schneidebrett riecht auch nach dem Abspülen noch unangenehm? Kein Wunder, wenn man häufiger Zwiebeln oder Knoblauch darauf zerkleinert. Schon eine halbe Zitrone reicht aus, um den Mief zu beseitigen: einfach auf dem Brett reiben und dieses anschließend klar abspülen.

Mit Zitronensäure Kalk lösen

Gerade im Badezimmer setzt sich schnell Kalk an Wasserhähnen und Duschköpfen fest. Um sie zu reinigen, 1 Esslöffel Zitronensäurepulver in einem Viertelliter Wasser lösen. Die Mischung auf betroffene Stellen auftragen, gut einwirken lassen, gründlich nachspülen. Wasserkocher und Kaffeemaschinen lassen sich mit einer Mischung aus 2 Esslöffel Säurepulver und 1 Liter Wasser entkalken.

Angebranntes aus Pfanne und Topf lösen

Es passiert schnell, dass Essen anbrennt und hartnäckig am Topfboden festklebt. Dann einfach 1 Esslöffel Zitronensäurepulver und 1 Tasse Wasser mischen. Im betroffenen Topf oder der verkrusteten Pfanne aufkochen und eine halbe Stunde einwirken lassen. Mit klarem Wasser nachspülen.

Weiße Wäsche wieder aufhellen

Grauschleier und gelbliche Flecken auf weißer Wäsche verschwinden, wenn man die betroffene Stelle mit Zitronensaft einreibt oder das ganze Kleidungsstück in eine Lösung aus 15 Gramm Säurepulver und 1 Liter Wasser legt. Danach normal in der Maschine waschen. 

Rückstände von Kaffee entfernen

Ein Stück Zitrone mit Salz bestreuen und damit gründlich Becher und Tassen ausreiben, die unschöne Tee- und Kaffeeränder haben. Etwas einwirken lassen und hinterher alles ganz gründlich ausspülen.

Vorsicht: Zitrone nicht zum Putzen von Metall nutzen

Zitronensäure sollte allerdings nicht bei Oberflächen und Geräten aus Aluminium oder anderen unedlen Metallen zum Einsatz kommen: Die sind säureempfindlich.

Der Idee für mich Podcast zum Thema

Hören Sie auch unseren Podcast zum Thema „Hacks im Haushalt – diese Tricks sind genial“ an:

 

 

Die neue Podcast-Folge auf iTunes anhören >>>