Anzeige

Erotisches Essen: Scharfes Geflügel mit Nudeln

So scharf macht die Chili

02. Mai 2016

Erotisches Essen, was ist das eigentlich? Liebe geht durch den Magen, den Spruch kennen wir alle. Und wenn Frau im Anschluss ihren Liebsten noch verführen möchte, sollte sie auf Nummer sicher gehen und sich für „aphrodisierende" Lebensmittel, sprich: erotisches Essen, entscheiden. In diesem Fall – die Chili.

Chili von Tiefrot über Gelb bis Giftgrün erhältlich, ist eine feurig-scharfe Frucht. Wer schon einmal mit dieser in Berührung kam, weiß, dass der Schärfegrad dieser Frucht einem den Atem nehmen kann. Vielleicht auch einen unangepassten Schweißausbruch. Letztendlich aber macht er uns euphorisch und reizt angeblich die weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane. Und genau das ist der Sinn von Erotic Food.

Zutaten für 2 Personen:
400 g Puten- oder Hähnchenfleisch
1 Limette (unbehandelt)
2 EL süße Sojasoße
3 EL Sojasoße
1 kleine Chilischote
2 rote Paprika
2 EL Öl
200 g Schmand
400 g Nudeln
1 Bund Rucola
Pfefferkörner, Szechuan- oder Cayennepfeffer

Damit dieses erotische Essen auch seine volle Wirkung hat, wird das Fleisch mindestens 3 Stunden vor dem Zubereiten mariniert. Hierfür werden die Sojasoßen, Limettensaft und ein paar Zesten von der Schale, ein Teelöffel Öl und die klein geschnittene Chilischote (nicht zu viele Samen verwenden) gut verrührt. Das Geflügelfleisch in 2 cm dicke Streifen schneiden und mit der Marinade gut vermengen.

Um die Wartezeit zu verkürzen, können Sie zwischenzeitlich den Tisch decken oder sich vom „Ausgehungerten" auf dem Tisch decken lassen. Beides macht garantiert Appetit auf mehr…

Das Fleisch ist mariniert. Nun nehmen Sie eine große Pfanne, ein Wok eignet sich hier auch hervorragend, und beträufeln den Boden mit 1 EL Öl. Sobald dies heiß ist, legen Sie das marinierte Fleisch hinein und braten es scharf an. Setzen Sie das Nudelwasser auf. Nun schneiden Sie die Paprika in dünne Streifen und fügen diese ein paar Minuten später hinzu. Die Pfanne/Wok sollte nun für 8-10 Minuten auf kleinerer Flamme köcheln. Geben Sie die Pasta nun in das brodelnde Salzwasser und bereiten Sie diese nach Packungsanweisung zu. Bevor Sie die Nudeln abgießen und zum Fleisch hinzugeben, geben Sie den Schmand und die Pfefferkörner, grob oder gemahlen, in die Pfanne. Umrühren und den Rucola auf dem scharfen Pasta-Gericht anrichten.

Fertig ist der Scharfmacher für einen erotischen Abend zu zweit. Guten Appetit!

ORION Bloggerin Siria

Themen